• Fitz Roy
    Fotograf: Leppin, Frank

  • On the Road in der patagonischen Steppe
    Fotograf: Leppin, Frank

  • Grey Gletscher
    Fotograf: Welsch, Steffen

  • Terra Luna Lodge
    Fotograf: Meivers, Stefan

  • Perito Moreno Gletscher
    Fotograf: Markewitsch, Michael

  • Camp Dickson
    Fotograf: Welsch, Steffen

  • Auf der Estancia Angostura
    Fotograf: Welsch, Steffen

  • Fitz Roy
    Fotograf: Manfred Haeupl Häupl

  • San Lorenzo
    Fotograf: Welsch, Steffen

  • Los Cuernos
    Fotograf: Welsch, Steffen

Charakter
III
1.250
12x
8x

↑bis 960 Hm,↓bis 1100 Hm

Gehzeit 3-10 Std.

Patagonien-Trekking: Granit und Eis

Trekking Chile | Südamerika

  • Unterwegs auf den besten Trekkingpfaden Patagoniens
  • Berühmter Big Circuit: 5-tägige Umrundung des Torres del Paine-Massivs
  • Trekking zu den imposanten Felsnadeln Fitz Roy und Cerro Torre
  • Den Gletscher kalben sehen am Perito Moreno-Gletscher(UNESCO-Weltnaturerbe)
  • Einsame Gipfel und Täler im San Lorenzo Gebiet
  • Nur bei Hauser Exkursionen: Terra Luna Lodge am Lago General Carrera
  • Übernachtung auf einer echten Estancia in der argentinischen Pampa

Diese Reise ist ein absolutes Muss für Patagonien-Liebhaber und solche, die es werden wollen! Von Balmaceda aus geht es Richtung Nördliches Inlandeis, jenem Fleckchen Erde, bei dem bis zum heutigen Tag niemand bestimmen kann, wo genau die Grenze zwischen Argentinien und Chile verläuft. Die San Lorenzo-Region ist touristisch noch wenig erschlossen und ein Geheimtipp! Kondore kreisen über Ihren Köpfen bei den Wanderungen rund um die höchsten Berge Patagoniens. Die Fahrt von Cochrane entlang des Rio Baker über die argentinische Grenze bis nach El Chaltén bietet noch einmal grandiose Aussichten auf das Inlandeis. Dann bestimmt die endlose argentinische Steppe das Bild. Plötzlich tauchen am Horizont die stolzen Granitnadeln des Los Glaciares-Nationalparks auf. Frühaufsteher genießen den blutroten Sonnenaufgang am Fitz Roy vom Zelteingang aus. Auch den Cerro Torre erleben Sie aus nächster Nähe. Szenenwechsel am Perito Moreno-Gletscher: Jedes Geräusch, jede Bewegung wird genauestens verfolgt. Da! Ein Eisturm stürzt unter Getöse in sich zusammen. Krönender Abschluss ist das fünftägige Trekking rund um das Torres del Paine-Massiv im gleichnamigen Nationalpark. Grüne Wiesen mit Guanaco-Herden, eisblaue Gletscher, die in kristallklare Seen kalben, umrahmt von namenlosen Schneegipfeln – diese Bilder vergessen Sie nie.



Reisetage: 23

Teilnehmerzahl: 9-12 Personen