250 Jahre Alexander von Humboldt

Die Welt entdecken auf den Spuren des großen Universalgelehrten

250 Jahre ist es her, dass Deutschlands vielleicht bekanntester Entdecker das Licht der Welt erblickte. Zu einer Zeit, wo Südamerika zwar schon erkundet wurde, aber noch relativ unerforscht war, begab er sich mit einer Vielzahl von Messinstrumenten über die Weite des Atlantiks. Begleitet wurde Humboldt von dem französischen Arzt und Botaniker Aimé Bonpland. Die Forschungsreise zog sich über 5 Jahre. Teilweise waren die Teilnehmer in der Wildnis großen Gefahren ausgesetzt und wurden zuletzt in Europa sogar für tot erklärt. Umso größer war die Erleichterung, als das Team wohlbehalten wieder in die Heimat zurückkehrte.

Die beiden Forscher brachten neben 60.000 Pflanzen auch zahlreiche geografische und biologische Erkenntnisse über den neuen Kontinent mit. Wissen, das bis heute fester Bestandteil der Naturwissenschaft ist. Zugleich war Humboldt ein Vordenker der Globalisierung setzte sich gegen Sklaverei und für die Unabhängigkeit der Kolonien ein.

Entdecken Sie mit uns die Etappen der wahrscheinlich wichtigsten Entdeckungsreise Deutschlands. 

 

9 Entdeckungsreisen nach Iberoamerika

Teneriffa - Mondlandschaft und Tropengarten

 

Teide NationalparkTeneriffa Küste im Nebel Sonnenaufgang dawn-daylight-fog-1606618

 

Die kanarische Insel ist nicht nur die größte, sondern war zu Seefahrer-Zeiten auch die wichtigste spanische Insel. Hier haben große Entdecker wie Kolumbus, da Gama, Magellan und Humboldt vor der Atlantiküberquerung einen letzten Halt gemacht, um Schiff und Vorräte zu inspizieren. Heute ist Teneriffa vor allem als Badeort bekannt, dabei hat die Insel mehr als nur schöne Strände zu bieten. Kraterartige Mondlandschaften, üppig grüne Terrassenfelder, abgeschiedene Bergdörfer und quirlige Städtchen liegen auf engstem Raum neben spitzen Vulkankegeln, tiefen Schluchten und tropischen Gärten. Teneriffa gleicht einem Miniaturkontinent mit Landschaften so weit das Auge reicht. 

Teneriffa entdecken

 

 

Kuba zu Fuß entdecken

 

shutterstock_1033625884Esel auf der Plaza in Trinidad

 

Nachdem Humboldt in Venezuela angekommen war und das Flusssystem des Amazonas erforscht hatte, ließ er sich nach etwa fünf Monaten in Kuba nieder, um das gesammelte Material zu sichten. Die Insel galt zu seiner Zeit als ausgeforscht und diente seines Empfindens nach nur als Zwischenstation. Wer Kuba jedoch noch nicht kennt, sollte die Insel auf Herz und Nieren erkunden. Üppige Natur, Orte mit marodem Charme, herzliche, kontaktfreudige Bewohner und eine interessante Geschichte! Wir genießen die Atmosphäre der kolonialen Städte mit ihren bunten Häusern und den legendären alten, amerikanischen Straßenkreuzern!

Kuba entdecken

 

> Tipp: Mit Hauser können Sie Kuba auch auf dem E-Bike entdecken.

 

 

Kolumbien - Durch die Anden zur verlorenen Stadt

 

shutterstock_530129302 Kolumbien Trekking Los Nevados Torsten Krempin_2

 

Nach drei Monaten Verschnaufen in Kuba ging es für von Humboldt und Bonpland weiter nach Kolumbien, das einst Cartagena hieß. Der interessanteste und zugleich gefährlichste Teil der Reise nahm mit der Erkundung der Anden ihren Lauf. Eine Expedition, die sich gelohnt hat. Dank den genauen Messungen und Landschaftsprofilen der beiden Forscher können wir heute sicher und orientiert durch die Anden wandern. Kolumbiens Landschaften lohnen sich ganz besonders. Einsame Bergwelten, artenreiche Urwälder, quirlige Kolonialstädte und die Gelassenheit der Karibikküste. Auf dieser Reise erleben wir alle Facetten Kolumbiens aktiv. 

Kolumbien entdecken

 

 

Kolumbien auf dem Mountainbike entdecken

 

MTB Kolumbien Am KaribikstrandMTB Kolumbien 03

 

Damals ritt das deutsch-französische Forscherduo auf Maultieren und Pferden durch die Landschaften Südamerikas. Um heute aktiv unterwegs zu sein, reicht es inzwischen in Pedale zu treten. Mit dem Fahrrad reisen wir in einem natürlichen Bewegungstempo - unmotorisiert und im Rhythmus der Natur. Bike-Erlebnis pur gibt es vor allem auf den Mountainbike-Trails und Downhills im Chicamocha Canyon. Lassen Sie sich auf dieser einzigartigen Biketour von der Liebenswürdigkeit der Menschen, der Musik und der landschaftlichen Vielfalt Kolumbiens anstecken!

Kolumbien auf dem MTB entdecken

 

 

Ecuador - Andenhochland, Amazonas und Galapagos

 

Chimborazo TrekGalapagagos Schildkroeten 2

 

Der Höhepunkt der Reise ist mit Sicherheit die Erforschung der ecuadorischen Anden. Höhepunkt ist in diesem Fall wortwörtlich zu nehmen, denn Humboldt und Bonpland bestiegen in Ecuador ohne Bergausrüstung den Chimborazo (6267m). Auch mit Hauser können Sie den Chimborazo besteigen. Weniger alpin, aber mit großer Entdeckerlust erkunden auch wir das Land am Äquator. Ecuador bietet Vielfalt auf kleinstem Raum: schneebedeckte Berge für ausgedehnte Trekkings, formvollendete Vulkane und türkisblaue Lagunen im Andenhochland, immergrüne Nebelwälder und das tropische Amazonas-Tiefland mit seiner Fauna. 

Ecuador entdecken

 

 

Peru - Lodge-Trekking mit Lamahirten

 

shutterstock_740981065Alpakas mit Gepaeck und Gebirgssee

 

Als nächstes ging es für die beiden Forscher (unabsichtlich) nach Peru. Ursprünglich wollte sich Humboldt in Lima dem französischen Kapitän und Entdecker Nicolas Thomas Baudin bei seiner Reise nach Indien anschließen. Jedoch änderten sich die Pläne Baudins, weshalb ein Treffen nie zustande kam. Trotz der Ernüchterung erforschte Humboldt Peru ausgiebig. Er setze sich nicht nur mit geographischen und naturwissenschaftlichen Themen auseinander, sondern auch gleichermaßen mit der Wirtschaft und der Politik des Landes. Wir widmen uns der landschaftlichen Diversität. Auf Schritt und Tritt entdecken wir bunt gestreifte Sedimenthügel, schneebedeckte Anden-Gipfel sowie geheimnisvolle Inkastätten inmitten der Bergwelt.

Peru entdecken

 

 

Mexiko - Vulkane, Maya und Karibik

 

Ruinen von Palenquekakteen zapotitlan salinas

 

Die Reisenden entfernen sich vom südamerikanischen Kontinent und segeln in Richtung Norden nach Mexiko. Abermals steht die Erforschung von Vulkanen im Mittelpunkt. Obwohl die Vulkane immer wieder Rauch und Asche spuckten hielten sie Humboldt und Bonpland nicht davon ab, dasä Phänomen aus nächster Nähe zu untersuchen. Dafür bestiegen sie sogar am 19. September 1803 den El Jorullo. Auch wir begeben uns zu den Vulkanen. Wir wandern durch die bizarre Vulkanlandschaft und werfen immer wieder Blicke auf die beiden markanten Vulkane Popocatépetl und Iztaccíhuatl. Als Kontrast erkunden wir inmitten von üppigem Regenwald die verwunschene Maya-Ruine Palenque. 

Mexiko entdecken

 

 

Mexikos Hochland - Wandern, Kultur und Vulkane mit Ruth Zeller

 

aussicht auf popocatepetlNevado de Toluca_2

 

Wer jedoch wie Humboldt nicht genug von den Vulkanen bekommt, sollte sich die Sondertour mit unserer erfahrenen Reiseleiterin Ruth Zeller nicht entgehen lassen. Diese Reise vereint aussichtsreiche Vulkane, märchenhafte Pinienwälder, das einzigartige Phänomen der Monarchfalter, pittoreske koloniale Städte sowie mystische Kulturstätten und kulinarische Besonderheiten. Die schöne Stadt Oaxaca begeistert mit ihrem kolonialem Flair. Im anthropologischen Museum und der mystischen Kulturstätte Teotihuacán tauchen wir in das Leben der Azteken ein, rätseln über die Geschichten ihrer unbekannten Vorfahren und bestaunen die Tempel der Zapoteken. Gut akklimatisiert sind wir dann fit für die drei schönsten Vulkane, die auch für ambitionierte Bergwanderer und Bergsteiger ohne Hochgebirgserfahrung zu besteigen sind.

Mexikos Hochland entdecken

 

 

Chile - Land der Kontraste

 

Gletscherspalten am Lago LeonesLaguna Cejar aka floating salt lake lagoon Atacama Desert North Chile

 

Obwohl Humboldt nicht alle Länder in Südamerika erforscht hat, ist sein Nachwirken auf dem Kontinent gerade zu omnipräsent. Neben zahlreichen öffentlichen Plätzen, Straßen, Bergen und Flüssen wurde auch der Humboldtstrom, welcher vor allem das Klima an der Westküste bestimmt, nach ihm benannt. Dieser strömt am chilenischen Festland entlang und ist kälter als das Gewässer im freien Meer. Der Meeresstrom hat die außergewöhnlichen Landschaften wie kein anderes Land auf der Erde geformt. Wir erkunden die Schönheiten im schmalsten Land der Welt von Nord nach Süd: von der kargen Atacama-Wüste über die Weinbaugebiete im Zentrum des Landes bis in die wilde, einsame Bergwelt Patagoniens.

Chile entdecken