Soziales Projekt: Nepal - Ein Tag ein Baum

Förderbeginn:
2010

Hintergrund / Entstehungsgeschichte

Aus einer langjährigen Verbundenheit entstand 2010 ein Projekt: One day – one tree.

Die Sir Edmund Hillary Stiftung Deutschland e.V. und Hauser Exkursionen hatten schon immer ein gemeinsames Ziel, die Everestregion und das dort lebende Volk der Sherpa zu unterstützen. Seit 1973 sind viele tausende Touristen mit uns dorthin gereist. Es war erklärtes Ziel von Manfred Häupl und der Vorsitzenden der deutschen Stiftung, Ingrid Versen, den Menschen dort etwas zurückzugeben. So entstand das gemeinsame Projekt, für jeden Trekkingtag, den ein Hauser-Gast in der Khumburegion verbringt, dort einen Baum zu pflanzen. Seit 2010 mit nur einem Jahr Unterbrechung wurde gesät, gezogen und gepflanzt, um in dieser abgeholzten Region wieder einen Baumbestand zu ermöglichen. 

Ziele des Hauser-Engagements / Nutzen für die Region

· Wiederaufforstung in der Khumbu-Region
· Aktiver Beitrag zum Klimaschutz

Konkrete Maßnahmen / Aktionen

Anfangs war der Himalayan Trust von Sir Edmund Hillary unser Partner in Nepal. Eine Sponsoren- und Journalistenreise mit 11 Personen im Frühjahr 2010 unter Leitung von Manfred Häupl ermöglichte den Besuch der Baumschulen und das Kennenlernen der unmittelbar am Projekt beteiligten Personen. Außerdem wurde das Areal in Khumjung besichtigt. Dieses Treffen gewährte auch wichtige Einblicke in die Arbeit des Himalayan Trust.

Im Juli 2012 fand die erste große Pflanzaktion oberhalb von Khumjung statt. Auf einem Areal von 1350m x 700m pflanzten 450 Bewohner der Region über 6.700 neue, für diese Lage geeignete Bäumchen. Seitdem kamen mehrere tausend hinzu.

Seit 2016 ist die Organisation „The Partners Nepal“ (TPN) unser Partner vor Ort. Ang Rita Sherpa, der Chairman, ist ein enger Weggefährte von Sir Edmund gewesen und als Chairman des Sherpa Comites des Himalayan Trust, auch der Hillary Stiftung eng verbunden. Mit der Unterstützung des Sagarmatha Nationalparks und der Buffer Zone Users Group wird das Projekt jetzt rund um Pangboche Village  (3.900m) weitergeführt und betreut. Ab der Wintersaison 2016/17 haben unsere Gruppen die Möglichkeit, dieses Projektareal zu besuchen.

 

Aktuelle Informationen von „Ein Tag ein Baum”

Dezember 2017


Ausblick/Perspektiven:

· Kontinuität der bisherigen Unterstützung als wichtigstes Ziel

Weiterführende Kontaktadressen / Informationsstellen / Bildmaterial

Sir-Edmund-Hillary-Stiftung-Deutschland e.V.
Frau Ingrid Versen
Altwiesseer Weg 6
83707 Bad Wiessee/Tegernsee
Tel.: 08022-80 60
Fax: 08022-824 76
www.sir-edmund-hillary-stiftung-deutschland-ev.de

 

Kooperationspartner

The Partners Nepal (TPN)
Ang Rita Sherpa
Kathmandu