Erdbeben in Mexiko

13.09.2017

Ein Beben der Stärke 8,1 hat am späten Abend des 7. September (Ortszeit) Teile Südmexikos erschüttert. Das Epizentrum des Bebens lag circa 200 km von der Hauptstadt des Bundesstaates Chiapas, Tuxtla Gutierrez, entfernt.

Entlang des Isthmus von Tehuantepec ist insbesondere die Stadt Juchitán stark betroffen. Die Hauptstraße zwischen Oaxaca und Tuxtla Gutierrez ist dagegen wieder uneingeschränkt benutzbar. In den Tourismuszentren Südmexikos sind aus Sicherheitsgründen nur noch die Kathedrale von San Cristóbal und die Hauptkirche von Zinacantán in Chiapas für Besucher gesperrt. Ansonsten gibt es für Oaxaca, Tuxtla Gutierrez, San Cristóbal und den Sumidero-Canyon keine Einschränkungen mehr. Auch alle von uns geplanten Hotels in der Region lassen sich uneingeschränkt nutzen.

Aktuell reisen keine Gäste von uns in Mexiko. Die nächsten Aufenthalte sind wieder ab Anfang November vorgesehen.

In engem Kontakt mit unseren lokalen Partner werden wir die Situation weiterhin aufmerksam beobachten und ergreifen bei Bedarf alle notwenigen Maßnahmen. Grundsätzlich gehen wir jedoch davon aus, dass wir alle ab November anstehenden Mexikoreisen wie geplant durchführen können.

Die Umbuchung oder Stornierung einer bereits gebuchten Reise nach Mexiko ist zu den normalen Hauser-Geschäftsbedingungen möglich.