Charakter
Schwierigkeit Ⅰ–Ⅱ
Hotel-Übernachtungen 12×
Neu!  

Costa Rica - Große Vielfalt im kleinen Land

Wanderreise zu den Höhepunkten Costa Ricas, an die Karibikküste, Boca Tapada, La Fortuna, Rincon de la Vieja und die Pazifikküste

  • Wanderungen: 5 x leicht (2 – 3 Std.), 2 x moderat (4 – 5 Std.)
  • Am Kraterrand des höchsten Vulkans Costa Ricas (Irazú 3.432 m) stehen
  • Karibisches Flair am Palmenstrand von Cahuita genießen
  • In Boca Tapada den dichten tropischen Regenwald erkunden
  • Über die erkalteten Lavafelder am Fuße des Vulkan Arenal wandern
  • Im Rincon de la Vieja zwischen blubbernden Schlammtümpeln und Fumarolen spazieren
  • Am tropischen Strand von Samara die Reise erholsam ausklingen lassen
  • Mit einer Einheimischen des Chorotega-Volkes eine typische Mahlzeit zubereiten
<p>Eine Liane windet sich von einem Baum zum anderen, am Boden wachsen immergrüne Farne und rot-gelbe Helikonien. Zaghaft setzen wir einen Fuß auf das Eisengitter. In 50 Metern Höhe laufen wir über die Hängebrücke, die von Baumstamm zu Baumstamm gespannt ist. Die ersten Schritte sind noch unsicher, aber schnell gewöhnen wir uns an die Höhe und genießen den einzigartigen Blick auf die Baumkronen und den konisch geformten Vulkan Arenal. Gespannt beobachten wir den schönen Tukan, wie er mit seinem bunten Schnabel eine Frucht aufpickt. In Cahuita genießen wir die karibische Gelassenheit und die afroamerikanische Musik. Im nahegelegenen Nationalpark erwartet uns ein von Palmen gesäumter, goldgelber Sandstrand. Hier haben wir Zeit zu entspannen oder in die Wellen des Atlantiks zu springen. Auf den Wanderwegen heißt es Augen auf, denn der Park ist bekannt für seine Faultiere. Alles über die Kakaobohne, vom Anbau der Frucht bis zur traditionellen Herstellung der Schokolade, erfahren wir im Tirimbina Reservat. Im Rincon de la Vieja-Nationalpark wandern wir vorbei an sprudelnden Schlammlöchern, dampfenden Fumarolen und Geysiren. Wir durchqueren savannenähnliche Landschaften bis wir zu den Trockenwäldern mit ihren hochverwurzelnden Ficus-Bäumen kommen. Im noch unbekannten Boca Tapada fühlen wir uns wie auf einer afrikanischen Safari: Affen, Kaimane, Krokodile, Leguane, rot-blaue Pfeilgiftfrösche und den vom Aussterben bedrohten grünen Ara-Papagei gibt es zu entdecken. Nach erlebnisreichen Tagen, gefüllt mit den Highlights Costa Ricas, lassen wir die Reise am Traumstrand von Samara an der Pazifikküste ausklingen.</p>
Reisetage: 14
Teilnehmeranzahl: 5 – 15 Personen

Tag 1: Anreise nach Costa Rica

Flug von Frankfurt nach Costa Rica. Ankunft in San José und Transfer zum Hotel.

Tag 2: Vulkan Irazú – Cahuita/Puerto Viejo de Limón

Morgens verlassen wir San José und fahren an kleinen Ortschaften vorbei Richtung Vulkan Irazú. Der Vulkan ist mit seinen 3.432 m der höchste aktive Vulkan des Landes. Nach einem Rundgang am Krater besuchen wir das Nochebuena Reservat, wo wir einen Spaziergang bis zum Ursprung des Flusses Birris unternehmen. Weiterfahrt zur Karibikküste. Vor dem Abendessen haben wir noch Zeit am Strand zu spazieren, baden und den Flair der Karibik zu genießen.

Tag 3: Cahuita Nationalpark

Der Nationalpark Cahuita beherbergt ca. einen Hektar Regenwald, der den dazugehörigen grün überwucherten Küstenstreifen mit herrlich einsamen Stränden schützt. Auf einer Wanderung durch den Park haben wir gute Chancen verschiedene Tiere zu sichten, wie z.B. Weißschulterkapuziner, Mantelbrüllaffen, Faultiere und Waschbären. Auf der Wanderung bietet sich uns immer wieder die Möglichkeit, ein Bad im Meer einzulegen.

Tag 4: Puerto Viejo de Limón/Cahuita – Schokoladen Tour – Sarapiquí

Wir fahren heute nach Sarapiquí. Dieser Ort ist auch bekannt für seine riesigen Bananen-, Kakao- und Kaffeeplantagen, welche eine große wirtschaftliche Rolle in diesem Gebiet spielen. In dem Tirimbina Reservat nehmen wir an einer interessanten Tour über den traditionellen Herstellungsprozess von Schokolade teil! Kakao, die legendäre Frucht aus Mittelamerika, ist nicht nur eine historische Währung von großer geschichtlicher Bedeutung, sondern stellte für die Maya, Azteken und andere mittelamerikanische Kulturen eines der wichtigsten Produkte überhaupt dar. Zu Beginn der Tour unternehmen wir eine kurze Wanderung in eine ehemalige Kakaoplantage, die sich in einem Teil des Tirimbina-Walds befindet. Früher wurde hier der Kakao auf traditionelle Weise angebaut, die Kakaobäume wuchsen im Wald, umgeben von anderen Baumarten. Danach lernen wir alles Wissenswerte über Schokolade. Die tiefen Wälder Süd- und Zentralamerikas sind die natürliche Heimat des Kakaobaums. Ein einheimischer Führer erklärt uns den gesamten Prozess der Kakao-Herstellung von der Bohne bis zur köstlichen Schokoladentafel – natürlich dürfen wird dabei auch naschen!

Tag 5: Sarapiquí – Boca Tapada

Ab durch den Dschungel - Am Morgen spazieren wir durch das Reservat der Tirimbina Lodge. Im Anschluss fahren wir in den nördlichen Teil Costa Ricas, nach Boca Tapada. Nach Ankunft haben wir noch Zeit die Wanderwege des Hotels zu erkunden und mit etwas Glück Schmetterlinge, Tukane, Oropendola-Vögel sowie Klammeraffen und viele andere Tiere beobachten zu können.

Tag 6: Boca Tapada

Die Natur wartet auf uns! Mit unserer Reiseleitung wandern wir auf den Pfaden der Lodge und erfahren dabei viel über die hier heimischen Tiere und Pflanzen. Halten Sie Ihre Kamera bereit! Mit etwas Glück sehen wir den grünen Ara-Papagei. Die Gegend ist Nistplatz des Papageis von dem in Costa Rica nur noch wenige Exemplare leben. Tukane und Kolibris fliegen über uns hinweg und mit etwas Glück kreuzt sogar ein Ameisenbär unseren Weg.

Tag 7: Boca Tapada – La Fortuna – Hängebrücken

Nach dem Frühstück verlassen wir Boca Tapada und fahren weiter nach La Fortuna. Zweifellos gehört der Ort am Fuße des Vulkans Arenal zu den bekanntesten Highlights Costa Ricas. Obwohl der Vulkan seit 2010 keine Ausbrüche mehr registriert, hat er immer noch eine faszinierende Präsenz und insbesondere an sonnigen Tagen sieht man ihn in seiner gesamten, imposanten Pracht. Am Nachmittag lernen wir den tropischen Wald Costa Rica’s aus der Vogelperspektive kennen. Wir wandern auf Hängebrücken durch die Baumkronen und genießen den einmaligen Blick auf den Regenwald.

Tag 8: Wanderung über erkaltete Lavafelder – Rincón de la Vieja

Am Vormittag nähern wir uns dem Vulkan und unternehmen eine Wanderung auf den erkalteten Lavafeldern vom Ausbruch von 1968. Von hier aus haben Sie bei schönem Wetter herrliche Ausblicke auf die Vulkanspitze, wenn diese sich nicht hinter Wolken versteckt. Danach führt uns die Reise nach Rincón de la Vieja.

Tag 9: Rincón de la Vieja-Nationalpark

Heute haben wir eine besonders schöne Wanderung vor uns: Wir durchqueren einen Teil des Rincón de la Vieja-Nationalparks Santa Maria und Las Pailas. Dieser Park ist einer der vielseitigsten des Landes und bietet neben feuchtem Regenwald im Nordosten und Trockenwald im Süden vor allem auch spannende vulkanische Erscheinungen wie Fumarolen oder blubbernde Schlammtümpel. Wir besuchen die vulkanisch aktive Zone des Parks, vorbei an heißen Flüssen bis hin zu den eindrucksvollen Schlammtümpeln und Solfataren von Las Pailas. Es bieten sich viele Gelegenheiten zur Wildbeobachtung: Schmetterlinge, Affen, Faultiere, Papageien und viele andere Tiere sind hier zu sehen. Auch für seinen Pflanzenreichtum ist der Park bekannt: Unzählige Orchideenarten sehen wir während der Wanderung.

Tag 10: Rincón de la Vieja – ARA Xperience Chorotega-Kultur – Samara

Nach dem Frühstück fahren wir nach Santa Cruz. Wir besuchen eine typische Casona und lernen von einer älteren Frau des Chorotega Stammes vieles über Ihre Kultur kennen. Je nach Jahreszeit, helfen wir ihr bei der Zubereitung der typischen Rosquillas mit Käse oder der Zubereitung des typischen, selbst gebackenes Brotes aus Maismehl. Im Anschluss lernen wir wie die typischen Keramikobjekte hergestellt werden. Nun setzen wir die Fahrt fort nach Samara. Nach Ankunft verabschiedet sich ihr Reiseleiter und Fahrer von Ihnen, Wir haben noch Zeit den Strand von Samara kennen zulernen und in der geschützten Bucht zu baden.

Tag 11: Freier Tag am Strand von Samara

Den heutigen Tag kann jeder nach seinen eigenen Wünschen gestalten. Den Tag entspannt am Strand verbringen, aktive Teinehmer können vor Ort eine fakultative Tour buchen, z.B. Surfstunden , Schnorcheln, Kajaktouren zur Insel Chora, Stand up Paddle, und Ausritte am Strand

Tag 12: Samara – San José

Den Vormittag haben wir noch zur freien Verfügung, bevor uns gegen Mittag der Bus abholt (spanisch sprechender Fahrer) und uns zurück ins Zentraltal, in die Hauptstadt San José bringt.

Tag 13: San José – Rückflug

Am Vormittag haben wir noch Zeit die Hauptstadt von Costa Rica zu erkunden. Die Stadt erlebte ihre Blütezeit im 19. Jh., damals war San José ein florierendes Zentrum des Kaffeeanbaus. Heute ist es eine quirlige lateinamerikanische Großstadt mit hektischem Verkehr, gemütlichen Parks und einigen schönen Stadthäusern aus dem 19. und 20. Jh. Besonders stolz sind die Ticos auf ihr Nationaltheater, es gilt als das schönste Gebäude der Stadt. Der Besuch des Mercado Central lohnt sich - hier verschaffen Sie sich einen ersten Überblick über die unglaubliche Vielfalt an frischen Früchten und frischem Gemüse und können hier auch zu Mittag essen. Rechtzeitig vor Abflug bringt uns ein Transfer zum Flughafen.

Tag 14: Ankunft in der Heimat

Ankunft in Frankfurt.

Charakter

Profil: Diese Einsteigerreise führt uns zu den Highlights des Landes. Regen- und Nebelwälder, Vulkane, Savannen und eine Vielzahl von Tieren gibt es aktiv zu entdecken. Wir lernen den Pazifischen Ozean und das karibische Meer kennen, auch für ein Bad bleibt genügend Zeit. Anforderung: Die Wanderungen sind technisch einfach und von jedem Wanderer, der über gute Kondition verfügt, zu bewältigen. Trittsicherheit ist wichtig, denn die Wege sind teilweise steinig, wurzelig und matschig. Die Gehzeiten belaufen sich auf 2 - 5 Stunden. Das feucht-heiße Klima in den Nebel- und Regenwäldern und der Wechsel in die höheren, kalten Gebiete stellen erhöhte Anforderungen an Herz und Kreislauf. Unterbringung: Wir übernachten in schön gelegenen Lodges/Hotels und in San José und La Fortuna im einfachen Stadthotel. Die genannten Unterkünfte sind klein und können nicht garantiert werden - doch es gibt immer eine schöne Alternative. Verpflegung: Wenn die Mahlzeiten nicht inkludiert sind, haben wir die Möglichkeit in landesüblichen Restaurants Spezialitäten zu probieren oder einen Snack zu kaufen. Sollten Sie besondere Wünsche zu Ihrer Verpflegung (Vegetarier, glutenfreies Essen, etc.) haben, teilen Sie uns dies bitte schnellstmöglich mit. Vorsicht bitte mit Leitungswasser. Nur gefiltert oder abgekocht trinken. In Lebensmittelgeschäften und an Straßenständen kann jederzeit Wasser in Flaschen gekauft werden. Nachhaltigkeit: Das stattliche costaricanische Tourismusinstitut ICT verfolgt ein Zertifizierungsprogramm CST (https://www.turismo-sostenible.co.cr/), welches den Einsatz im Bereich von Umwelt-, Natur- und Kulturschutz sowie Nachhaltigkeit von Tourismusunternehmen beurteilt. Unsere lokale Agentur Ara Tours erhielt im Jahr 2015 erstmals die maximale Auszeichnung von 5 grünen Blättern und arbeitet permanent an der Erhaltung dieses hohen Standards. Transfer: Bitte stellen Sie sich darauf ein, dass die Straßen und Pisten unbefestigt und staubig sind und die Fahrzeuge (Kleinbus/Van) landesüblich ausgestattet sind und nicht an mitteleuropäischem Standard gemessen werden dürfen. Reiseleitung: Unsere deutschsprachige Reiseleitung wird uns von San José bis zur Ankunft in Samara begleiten. Die Tage 11 - 13 sind wir ohne Reiseleitung unterwegs, sollten wir Hilfe brauchen, ist die lokale Agentur 24 Stunden erreichbar.

Ausrüstung

  • Reisepass mit Kopie
  • Impfpass
  • Flugübersicht mit Buchungsnummer
  • Bahnticket
  • Bargeld, Kreditkarte, EC Karte (Bankautomat)
  • Hauser/Bergspechte-Reiseunterlagen, z.B. auch „Meine Reise“
  • Sandalen oder Crocs (Überlandfahrten, Unterkunft, Duschen etc.)
  • Sportschuhe
  • Trekkingschuhe Kategorie A/B
  • Trekkingsocken + Ersatz
  • kurze Hose knielang oder Bermudas
  • lange Hose
  • wind- und wasserdichte Überhose (atmungsaktiv)
  • T-Shirts
  • Kurzarmhemden oder -blusen
  • Langarmhemden oder -blusen
  • Pullover oder Jacke (Wolle, Fleece, Softshell)
  • wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv)
  • Unterwäsche + Ersatz
  • Schlafbekleidung
  • Badebekleidung
  • Handtuch
  • Stirnband
  • dünne Mütze
  • Sonnenschutz für den Kopf
  • Regenschirm
  • Sonnenbrille
  • Trekking- oder Bergrucksack 30 l
  • Regenhülle für Rucksack
  • Teleskop-Wanderstöcke
  • Stirnlampe mit Ersatzbatterien, Leuchtkraft mind. 200 Lumen
  • flexibles Gepäckstück inkl. kleinem Schloss
  • Sonnencreme
  • Lippenbalsam
  • Kulturbeutel
  • Oropax
  • Reisewecker
  • Kopfhörer für den Flug
  • persönliche Fotoausrüstung mit genügend Akkus und Speicherkarten, eventuell mit Blitz, Stativ
  • Taschentücher, Feuchttücher
  • Taschenmesser
  • Nähzeug
  • Schreibzeug
  • wasserfester Packsack (zur Übersicht im Reisegepäck)
  • Plastik- oder Nylonbeutel für Schmutzwäsche
  • Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1 Liter
  • Brotzeitbox
  • Fernglas
  • Ersatzbrille in stoßfestem Etui für Brillenträger
  • Insektenschutzmittel für Haut und evtl. für Bekleidung
  • Multifunktionsstecker für landestypische Steckdosen
  • Trekkingschirm als Regen- bzw. Sonnenschutz
  • kleine Reiseapotheke
  • wichtige persönliche Medikamente (im Handgepäck: Husten, Kopfschmerz, Durchfall etc.)
  • Mund Nasen Schutz
  • Hand-Desinfektionsmittel

Inklusivleistungen

  • Lokale Hauser-Reiseleitung ab San José bis Samara
  • Flug mit Iberia ab/bis Frankfurt via Madrid nach San José
  • Derzeitige Flughafensteuer, Abflugsteuer und Sicherheitsgebühren
  • Rail&Fly-Fahrkarte ab/bis deutsche Grenze
  • Übernachtung 7 x in Hotels und 5 x in Lodges
  • 12 x Frühstück, 1 x Mittagessen, 2 x Abendessen
  • Eintrittsgebühren lt. Programm
  • Reisekrankenschutz inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten und Krankenrücktransport sowie 24 Std. Notrufservice

Wunschleistungen

  • Andere deutsche Abflughäfen vorbehaltlich Verfügbarkeit: 80,00 €; Wien, Zürich: Aufpreis auf Anfrage
  • Flugabzug möglich; Preis auf Anfrage
  • Einzelzimmerzuschlag 450,00 €

Nicht enthaltene Leistungen

  • Mahlzeiten und Getränke (ca. 400,00 €)
  • Trinkgelder
  • Individuelle Ausflüge und Besichtigungen
Reisetermine und Preise
Von/Bis
Preis in €
Reiseleitung
Reisestatus
Von/Bis: 06.02.2021 – 06.02.2021
Preis in €: 2.495 €
Reiseleitung: Lokale Hauser-Reiseleitung
Verfügbarkeit: Buchbar
Von/Bis: 06.03.2021 – 06.03.2021
Preis in €: 2.495 €
Reiseleitung: Lokale Hauser-Reiseleitung
Verfügbarkeit: Buchbar
Von/Bis: 27.03.2021 – 27.03.2021
Preis in €: 2.545 €
Reiseleitung: Lokale Hauser-Reiseleitung
Verfügbarkeit: Buchbar
Von/Bis: 14.08.2021 – 14.08.2021
Preis in €: 2.495 €
Reiseleitung: Lokale Hauser-Reiseleitung
Verfügbarkeit: Buchbar
Von/Bis: 06.11.2021 – 06.11.2021
Preis in €: 2.495 €
Reiseleitung: Lokale Hauser-Reiseleitung
Verfügbarkeit: Buchbar
Von/Bis: 20.11.2021 – 20.11.2021
Preis in €: 2.495 €
Reiseleitung: Lokale Hauser-Reiseleitung
Verfügbarkeit: Buchbar