Charakter
Schwierigkeit Ⅰ–Ⅱ
↑bis 800 Hm, ↓bis 800 Hm

E-Bike Kambodscha - Alte Kulturen und tropische Dschungelwälder

E-Bike Reise von Siem Reap bis Phnom Penh

  • Moderate E-Bike Reise für Genuss Biker
  • Radeln zwischen Dörfern, Tempeln und Urwald
  • Die legendären Tempelanlagen von Angkor Wat besuchen
  • Bei einheimischen Familien übernachten
  • Den Tonle Sap See per Boot erkunden
  • Wanderungen in den Cardamom Bergen unternehmen
  • Badeerholung an tropischen Stränden genießen
<p>Wir radeln gemütlich mit dem E-Bike von Dorf zu Dorf, von Tempel zu Tempel und schlängeln uns neugierig durch tropische Wälder mit Teak- und Gummibäumen, Kapobäumen, Palmen und Bananenpalmen. Die einzigartige Atmosphäre von ursprünglichem Regenwald und jahrundertalter Kultur versetzt uns in eine andere Welt. Zu den Höhepunkten dieser Reise zählt die Bootsfahrt in einem Einbaum auf dem Tonle Sap See. Wir besuchen auch eines der sieben Weltwunder: die kaiserliche und religiöse Stadt Angkor Wat mit ihren vielen Tempeln. Dank der Begegnungen mit den Bewohnern fügen wir uns in die Kultur des Landes ein, um all seine Facetten zu erleben und zu schätzen. Entspannung am weißen Sandstrand bildet den Ausklang dieser Genießer-Reise für Natur- und Kulturliebhaber.</p>
Reisetage: 14
Teilnehmeranzahl: 6 – 12 Personen

Tag 1: Ankunft in Siem Reap

Ankunft in Siem Reap, einer Stadt in der Nähe der Tempel von Angkor Vat. Sie treffen Ihren Reiseleiter am Flughafen und fahren zu Ihrem Hotel. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Tag 2: Siem Reap - Angkor Vat

Heute radeln wir um die Haupttempel von Angkor Wat, die wir über kleine Wege durch den Wald erreichen. Wir passieren das Südtor von Angkor Thom, um die historischen Mauern dieser antiken Stadt zu erkunden. Eine noch im Wald vergrabene Mauer (6 km) führt zum vierseitigen Tempel der Türme, dem Bayon. Nach dem Mittagessen besuchen wir Angkor Thom "Die große königliche Stadt", sowie Ta Prohm, den Tempel der Käsemacher. Wir wandern entlang der Baray nach Ta Nei, und besuchen den berühmten Preah Khan. E-Bike-Etappe: 20-25 km / auf unbefestigter Straße und Asphaltstraße

Tag 3: Angkor Vat

Wir fahren mit dem E-Bike durch den dichten Wald nach Angkor Wat und besuchen den größten Tempel Südostasiens, den berühmten Angkor Wat, ein UNESCO-Weltkulturerbe, das seit dem 12. Jahrhundert besteht und seit 1993 regelmäßig gewartet und renoviert wird. Diese Tempelanlage wurde nach den Regeln der hinduistischen Kosmologie konzipiert: mit seinen 5 Gipfeln, die 1,5 km vom Eingang entfernt sichtbar sind, stellt der Tempel den Berg Meru, die Achse der Welt und den Sitz der Götter dar, während der Wassergraben der Stadt die 4 Ozeane symbolisiert, die den mythischen Berg umgeben. Dann fahren wir durch dichte Wälder mit dem E-Bike nach Banteay Kdei und Srah Srang. Nach dem Mittagessen radeln wir zum abgelegenen Tempel von Banteay Samre und besuchen diesen. Unsere Route führt anschließend über den Deich des östlichen Mebon, einem riesigen Wasserreservoir, mit dem diese antike Stadt bewässert wurde. Auf unserem Weg zurück nach Siem Reap passieren wir einige Dörfer und Reisfelder. E-Bike-Etappe: 15-20 km und und 2-3 Stunden zu Fuß bei den Tempeln

Tag 4: Banteay Srei - Phnom Kulen (Homestay)

Wir fahren mit dem E-Bike zum Phnom Bok Hill und weiter nach Banteay Srei, einem Tempel aus dem 10. Jahrhundert. Wir kommen über Laterit Wege an entlegenen Dörfern vorbei. Nach einem Tempelbesuch gibt es Mittagessen. Danach folgt der Anstieg von Phnom Kulen auf unbefestigten Wegen zum Gipfel. Wir nehmen die einzige Straße durch den Dschungel dieses heiligen Berges. Nach einer wohlverdienten Pause mit Schwimmen am Wasserfall, wo wir auch die vom Fluss Lingas sehen, geht es weiter zum Gipfel, wo wir die Nacht in einem Haus der Dorfbewöhner verbringen werden E-Bike-Etappe: ca.40 km

Tag 5: Phnom Kulen - Beng Mealea (Homestay)

Heute morgen fahren wir früh ab, es ist Zeit, sich von unseren Gastgebern zu verabschieden und ihnen zu danken. Dann folgt eine Radtour durch den Dschungel, Kalksteinebenen und hohes Gras, um die außergewöhnliche Stätte von Srah Dumrei zu entdecken. Es erwartet uns ein riesiger 6 Meter hoher Sandstein Monolith aus dem 10. Jahrhundert, der Elefanten und Löwen darstellt, umgeben von dichtem Dschungel. Wir machen Mittagspause im Dorf Prehan Thom und dann folgt die Abfahrt vom Berg (teilweise mit dem Fahrzeug) zum verlorenen Tempel von Beng Mealea, Wir besuchen den Tempel, immer noch umgeben von üppigem Dschungel. Danach geht es weiter mit dem E-Bike weiter durch typische Dörfer bis zu unserem Quartier unter den Dorfbewohnern. E-Bike Etappe: 40 km / auf Lateritstraße, Karstfelsen, Erde mit Sandanteil

Tag 6: Siem Reap - Tonle Sap See - Siem Reap

Nach dem Frühstück erfolgt die Abfahrt zum Tonle Sap für eine lokale Bootsfahrt auf dem See. Jedes Jahr variiert der Wasserstand des Tonle Sap, des " Große Sees von Kambodscha" zwischen 4 und 8 Metern und überflutet alle Gebiete und Wälder dieser Region (von August bis Januar). Wir entdecken die schwimmenden Dörfer und wandern entlang des Sangker River, der am Rande des Prek Toal Vogelschutzgebietes fließt. Wir besuchen weitere schwimmende Dörfer und beobachten die Angeltechniken der Einheimischen. Danach geht es zurück nach Siem Reap, wo wir die lokalen Märkte mit viel Handwerk erkunden. Am Ende des Tages empfehlen wir Ihnen eine kulinarische Vespa Tour durch Siem Reap. Je nach Wasserstand kann das Programm dieses Tages abgeändert / angepasst werden. Bootfahrt: ca. 3 Stunden Fahrzeug: ca. 1,5 Stunden Vespa Tour durch Siem Reap nicht im Preis inkludiert

Tag 7: Siem Reap - Phnom Penh

Heute verlassen wir Siem Reap mit einem privaten Fahrzeug und fahren nach Phnom Penh. Die HauptstadtKambodschas liegt am Zusammenfluss des Tonle Sap (aus dem gleichnamigen See) und des Mekong Flusse. Wir machen eine Stadtbesichtigung und besuchen auch das Nationalmuseum. Fahrzeug: 320 km / ca 5-6 Stunden

Tag 8: Phnom Penh - Cardamom Berge

Mit einem Fahrzeug werden wir in die Stadt Andoung Teuk gebracht. Von dort geht es mit einem traditionellen Holzboot weiter bis zum Fuße der Cardamom Berge. Wir erkunden das Dorf Chi Phat und lernen dessen Gemeinschaftsprojekte kennen. Danach unternehmen wir eine Radtour in der näheren Umgebung und beobachten den Sonnenuntergang über den Hügeln. Fahrzeug: ca. 4 Stunden E-Bike-Etappe: ca. 10 km

Tag 9: Chi Phat mit dem E-Bike und zu Fuss

Nach dem Frühstück fahren wir mit dem E-Bike auf unbefestigten Straßen und Wegen durch Bambuswälder und entlang vieler Flüsse in nächster Nähe. Wir sind heute zu Fuß und mit dem Fahrrad unterwegs, um die nähere Umgebung zu erkunden. Wir entdecken eine Fledermaushöhle und einen Wasserfall, der je nach Jahreszeit zum Schwimmen einlädt. Nach einem Picknick im Grünen geht es zu einem weiteren großen Wasserfall. Danach kehren wir in das Dorf Chi Phat zurück. E-Bike-Etappe: ca. 15 km Wandern : ca. 2 Stunden

Tag 10: Chi Phat - Wandern im Cardamom Wald

Nach einem kurzen Transfer mit dem Fahrzeug starten wir heute unsere Wanderung in den Cardamom Wäldern, um den besonderen Platz von Veal Ta Prak zu erkunden. Dies ist eine große Lichtung im Regenwald, die sich hervorragend zum Beobachten von vielen Tierarten wie zum Beispiel von Nashornvögeln, Hirschen, Wildschweinen und Gibbon Affen eignet. Wer Lust hat, kann auch in einem der vielen Flüsse schwimmen gehen. Nach unserer Wanderung durch die dichten und üppigen Wälder geht es mit dem Boot nach Chi Phat zurück. Dort unternehmen wir eine kurze Pirogenfahrt auf dem Fluss und beobachten den Sonnenuntergang am Chi Phat River. Ausflüge bei Chi Phat können je nach örtlichen Gegebenheiten (Regenzeit, Wegbeschaffenheit) angepasst und abgeändert werden. Fahrzeug: 12 km / ca. 1 Stunde Wanderung: 12 km / ca. 5 Stunden Bootfahrt: ca. 2,5 Stunden

Tag 11: Chi Phat - Kampot

Heute fahren mit dem E-Bike zurück hinunter nach Andoung Teuk und von dort geht es mit dem Fahrzeug weiter nach Kampot. Dort angelangt wechseln wir wieder auf unsere Räder und mache eine wunderschöne Tour entlang des Flusses Kampot umgeben von sanften Hügeln und Reisfeldern. Wir übernachten heute in Bugalows am Fluss. Fahrzeug: 3-4 Stunden Fahrt E-Bike-Etappe: ca.20 km auf unbefestigter Straße

Tag 12: Kampot - Kep - Takeo

Heute fahren wir mit dem E-Bike Richtung Kep, vorbei an weitläufigen Naturbecken, die vor vielen Jahren zur Salzgewinnung angelegt wurden und für diese Region typisch sind. Am Hafen angelangt wechseln wir auf ein Boot und erkunden eine nahegelegene wilde Insel mit weißen Sandstränden. Dort haben wir ausreichend Zeit zum Schwimmen und für ein Mittagessen. Danach kehren wir wieder zum Festland zurück und es geht es mit dem Fahrzeug nach Takeo E-Bike-Etappe: ca. 30 km auf Piste und Asphaltstraße Fahrzeug: 90 km / ca. 2 Stunden

Tag 13: Takeo - Phnom Chisor - Phnom Penh

Von Takeo geht es heute mit dem E-Bike in Richtung Phnom Chisor. Unsere Strecke führt uns durch Reisfelder und Dörfer, wo wir sicherlich sehr nette Begegnungen mit der Bevölkerung haben werden. Wir sind nicht die einzigen, die hier mit dem Rad unterwegs sind und daher werden wir sehr freundlich von den Dorfbewohnern empfangen. Nach unserer Ankunft in der Hauptstadt Phnom Penh unternehmen wir unsere letzte Bootsfahrt, um beim Sonnenuntergang am Mekong Fluss von diesem wunderschönen Land Abschied zu nehmen. E-BIke-Etappe: ca. 30-40 km Radfahren auf Feldwegen und Sandstraßen mit stark beschädigten Asphaltstraßenabschnitten Fahrzeug: 60 km / ca. 3-4 Stunden je nach Verkehr

Tag 14: Abreise von Phnom Penh

Wenn es Ihre Flugverbindung erlaubt, haben Sie tagsüber noch Zeit für eine Stadtbesichtigung von Phnom Penh.Wir empfehlen eine Fahrt mit dem Tuk-Tuk oder Taxi zur Silberpagode, dem Königspalast und dem Nationalmuseum. Danach geht es zum Flughafen für Ihren Heimflug.

Charakter

Profil: Auf dieser E-Bike Reise durchqueren Sie mühelos Kambodscha auf ruhigen Nebenstraßen und Karrenwegen, die durch Wälder, Dörfer und Reisfelder führen. Es erwarten Sie keine nennenswerten Steigungen und auch die kleinen Höhenunterschiede sind Dank elektrischer Unterstützung keine Herausforderung. Das Radfahren ist ein echtes Vergnügen, egal unter welchen Bedingungen Sie unterwegs sind, und somit können Sie sich voll und ganz auf die Schönheiten und Besonderheiten ihrer Umgebung konzentrieren. Anforderung: Sie fahren öfters in der Freizeit Rad, und bewegen sich gern in der Natur - dann sind Sie bei uns richtig. Einzig zu beachten ist, dass das Radeln in den Tropen auf Grund der höheren Luftfeuchtigkeit ein wenig anstrengender ist als in unseren Breitengraden. Unterbringung: Sie nächtigen in einfachen Mittelklassehotels und zweimal bei einheimischen Familien in deren typischen Khmer Häusern. In diesen privaten Unterkünften steht Ihnen kein eigener Schlafraum zur Verfügung. Es werden Matratzen, 2-Personen-Moskitonetze, Polster und Leintücher zur Verfügung gestellt. Daher nehmen Sie bitte einen leichten Hüttenschlafsack für diese "Homestays" mit. Aus Umweltschutzgründen im Zusammenhang mit dem Wasserverbrauch in Kambodscha bitten wir Sie, Ihr eigenes Bettzeug und Handtücher mitzubringen. Die Radtouren in Kambodscha setzen keine besonderen Kenntnisse voraus. Das Terrain ist meist flach. Ein Fahrzeug begleitet Sie.Sie benötigen für diese Tour keine fahrtechnischen Kenntnisse. Obwohl unsere Reisen in der Trockenzeit zwischen Oktober und April stattfinden, kann es gelegentlich regnen. Bei Regen kann der Boden aufgeweicht und rutschig sein und das Radfahren erschweren. Durch die ungewohnten Temperaturen (Hitze, hohe Luftfeuchtigkeit, während der Trockenzeit viel Staub) können selbst einfache Radetappen sowie einfache Tempelbesichtigungen anstrengend werden. Ihr Organismus muss gesund sein. Konsultieren Sie bitte vor Reisebeginn Ihren Arzt oder Ihre Ärztin und lassen Sie Herz und Kreislauf prüfen. Denken Sie bitte an eine Kopfbedeckung und guten Sonnenschutz. Manche der weitläufigen Anlagen in Angkor sind noch nicht vom Urwald befreit. Dies verleiht ihnen einerseits einen besonderen Reiz, erfordert andererseits aber von den Besuchern stellenweise „Kraxeleien" über Wurzeln und Tempeltrümmer. Während der Radtouren und Besichtigungen tragen Sie nur Ihren Tagesrucksack mit dem Notwendigsten (z. B. Wasserflasche, Fotoausrüstung usw.). Übernachtet wird in Hotels, Gästehäusern und in den Häusern der Dorfbewohner. In den Dörfern stehen keine Einzelzimmer zur Verfügung. Sie sind in Gemeinschaftsräumen untergebracht. Matratzen, Moskitonetze, Kissen und Decken werden in den Häusern gestellt. Bitte legen Sie hinsichtlich Service und Hygiene nicht westeuropäische Maßstäbe an, Kambodscha steht touristisch noch am Anfang seiner Entwicklung.

Ausrüstung

  • Reisepass mit Kopie
  • Passbilder
  • Impfpass
  • Flugübersicht mit Buchungsnummer
  • Bahnticket
  • Bargeld, Kreditkarte, EC Karte (Bankautomat)
  • ETIX (elektronisches Flugticket)
  • Hauser/Bergspechte-Reiseunterlagen, z.B. auch „Meine Reise“
  • Sandalen oder Crocs (Überlandfahrten, Unterkunft, Duschen etc.)
  • Sportschuhe
  • Trekkingschuhe Kategorie A/B
  • Socken + Ersatz
  • kurze und / oder lange Radhose
  • lange Hose
  • Trekkinghose
  • T-Shirts
  • Kurzarmhemden oder -blusen
  • Langarmhemden oder -blusen
  • Pullover oder Jacke (Wolle, Fleece, Softshell)
  • Unterwäsche + Ersatz
  • Schlafbekleidung
  • Badebekleidung
  • Handtuch
  • Sonnenschutz für den Kopf
  • Regenhut
  • Radhandschuhe (fingerlos und / oder lang)
  • Sonnenbrille
  • Regenhülle für Rucksack
  • flexibles Gepäckstück inkl. kleinem Schloss
  • Tages- und Wanderrucksack ca. 25 l
  • Hüttenschlafsack
  • Sonnencreme
  • Lippenbalsam
  • Kulturbeutel
  • Waschsachen / Hygiene-Artikel
  • Trekkinghandtuch klein
  • Reisewecker
  • persönliche Fotoausrüstung mit genügend Akkus und Speicherkarten, eventuell mit Blitz, Stativ
  • Taschentücher, Feuchttücher
  • Nähzeug
  • Schreibzeug
  • wasserdichter Packsack für Dokumente
  • Plastik- oder Nylonbeutel für Schmutzwäsche
  • Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1 Liter
  • Fernglas
  • Ersatzbrille in stoßfestem Etui für Brillenträger
  • Insektenschutzmittel für Haut und evtl. für Bekleidung
  • Multifunktionsstecker für landestypische Steckdosen
  • Trekkingschirm als Regen- bzw. Sonnenschutz
  • Erste Hilfe Set (inkl. Blasenpflaster, Tape, Desinfektion)
  • kleine Reiseapotheke
  • wichtige persönliche Medikamente (im Handgepäck: Husten, Kopfschmerz, Durchfall etc.)
  • Handy mit Ladekabel
  • Elektrolytgetränke
  • wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv)
  • Helmtuch/Stirnband
  • Radhelm
  • Radbrille (Klarsichtbrille und Sonnenbrille in bruchfestem Etui)
  • Radschuhe (bei SPD Schrauben kontrollieren!)
  • Sonnenhut / Kappe
  • Mund Nasen Schutz
  • Hand-Desinfektionsmittel

Inklusivleistungen

  • Lokaler Englisch sprechender Rad-Guide ab von Siem Reap / bis Phnom Penh bis Reiseleitung bis Tag 13
  • 8 Übernachtungen im Hotel, 3 x Lodge, 2 x im Privathaus der Dorfbewohner
  • 13 x Frühstück 11 x Mittagessen 10 x Abendessen
  • Wasser und Früchte an Rad-Tagen
  • E-Bike Miete
  • Begleitfahrzeug und Gepäcktransport
  • Flughafentransfers bei Ankunft und Abflug
  • Transfers/Fahrten laut Programm
  • Eintritte und Ausflüge laut Programm
  • Fahrradausrüstung und Werkzeug

Wunschleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag 240,00 €

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationale Flüge nach Siem Reap / ab Phnom Penh
  • Visum Gebühren (USD 35,- am Flughafen) plus Passbild
  • zusätzliche Mahlzeiten und Getränke
  • zusätzliche Ausflüge und Aktivitäten
  • persönliche Ausgaben und Trinkgelder
Reisetermine und Preise
Von/Bis
Preis in €
Reiseleitung
Reisestatus
Von/Bis: 31.01.2021 – 13.02.2021
Preis in €: 1.670 €
Reiseleitung: Lokaler Englisch sprechender Rad-Guide
Verfügbarkeit: Buchbar
Von/Bis: 14.03.2021 – 27.03.2021
Preis in €: 1.670 €
Reiseleitung: Lokaler Englisch sprechender Rad-Guide
Verfügbarkeit: Buchbar
Von/Bis: 14.11.2021 – 27.11.2021
Preis in €: 1.670 €
Reiseleitung: Lokaler Englisch sprechender Rad-Guide
Verfügbarkeit: Buchbar