Charakter
Schwierigkeit
Höhe 5.033
Hotel-Übernachtungen
↑bis 2000 Hm, ↓bis 3300 Hm

Georgien - Kasbek, 5.033 m mit Ski - Der höchste Gipfel im östlichen Kaukasus

Mit Ski auf den "Eisgipfel"

Reisenummer: GET01
  • Mit Ski auf den attraktivsten Berg des Landes steigen
  • Auf den Gipfeln des Kudebi, Bidara und Sadzele an die Höhe anpassen
  • Anspruchsvolle Skitouren mit bis zu 2.000 Höhenmetern unternehmen
  • Im Mehrbettzimmer auf der Meteo-Station (3.680 m) übernachten
  • Tiflis – multikulturelle Hauptstadt Georgiens bestaunen
  • Das Land an der Grenze zu Russland kennen lernen
  • Mit tollen Erinnerungen den Heimflug antreten
Nur etwa so groß wie das deutsche Bundesland Bayern hat Georgien eine Vielzahl an landschaftlichen Höhepunkten auf engstem Raum zu bieten. Die Kontraste könnten zudem nicht größer sein: subtropische Vegetation am Schwarzen Meer – schneebedeckte Gipfel im Kaukasus. Der Große Kaukasus im Norden des Landes bildet die Grenze zu Russland und ist ein Skitourengebiet der Superlative. Die Logistik wird durch die Lage der Georgischen Heerstraße erleichtert. Wenn die Liftsaison schon fast beendet ist, beginnt hier die Skitourenzeit. Ausgangspunkt unserer ersten Skitouren ist der Ort Gudauri, bereits auf 2.000 m Höhe an der Georgischen Heerstraße gelegen. Drei Dreitausender sind unsere Ziele und herrliche Abfahrten über weite Hänge der Lohn für die Mühen des Aufstiegs. Für die Tour auf den Kasbek (5.033 m) sind zu Beginn 2.000 Höhenmeter im Aufstieg zu überwinden, denn übernachtet wird auf der 3.680 m hoch gelegenen Meteostation. Früh starten wir zum Gipfel. Oben können wir einen großartigen Ausblick auf den Kaukasus genießen und uns auf eine Traumabfahrt (ca. 3.300 m) bei hoffentlich besten Bedingungen freuen. Den Rahmen für unsere Skitouren bildet ein interessantes Besichtigungsprogramm, sind wir doch zu Gast in einem Land mit einem jahrtausendealten Kulturerbe. Bei einem Rundgang durch die Altstadt von Tiflis besuchen wir unter anderem das Nationalmuseum, die Antschischati-Kirche und die Festung Narikala. In Mzcheta – eine der wichtigsten Handelsstädte zwischen Kaspischem und Schwarzem Meer, an der legendären Seidenstraße gelegen – sind vor allem die Kirche Sweti Zchoweli und die kleine Dshwari-Kirche sehenswert.
Reisetage: 10
Teilnehmeranzahl: 6 – 9 Personen
Reisetermine und Preise