Charakter
Schwierigkeit
Höhe 1.350
Hotel-Übernachtungen
↑bis 1200 Hm, ↓bis 1200 Hm

Island - Genuss-Skitourenwoche

Fast ein "Muß" für jeden Skitourenliebhaber

  • Strahlendweiße Gipfel und tiefblaue Fjorde bestaunen
  • Mittelschwere Skitouren mit bis zu 1.600 Höhenmetern unternehmen
  • Ganz nah am Fjord wohnen
  • Eigene Küche mit köstlichen Fischgerichten zubereiten
  • Pure Entspannung in Geothermalwasser genießen
  • Nordlichter - gute Chancen auf krönendes Himmelsschauspiel erleben
  • Eine tolle Skitourenreise im Gedächtnis in unser Frühjahr heimfliegen
Nur 95 km südlich des Polarkreises liegt Akureyri, auch „Hauptstadt des Nordens" genannt. Umgeben von Bergen, die fast ganzjährig von Schnee bedeckt sind. Die Stadt erstreckt sich am Ende des Eyjafördur, des längsten isländischen Fjords. 50 km greift dieser wie ein Arm in das Landesinnere. Die Fjordlandschaft mit ihren bis zu 1.300 m hohen Bergen lädt zu einer unglaublichen Vielzahl interessanter Skitouren ein. Die Berge dort sind bekannt für ihre einzigartigen Schneeverhältnisse und meist nicht endend wollendem Firn oder Pulver. Freuen wir uns also auf schöne Aufstiege, auf herrliche Ausblicke mit dem Meer im Rücken und atemberaubende Abfahrten. Genießen wir die Stille in dieser abgeschiedenen, einsamen und größtenteils menschenleeren Region. Die wohlverdiente Entspannung nach einer Tour finden wir in lokalen Schwimmbädern, mit geothermalem Wasser geheizt. Und übernachtet wird in einem einfachen, gemütlich warmen Chalet in unmittelbarer Nähe unserer Skiziele in der Umgebung von Dalvik.
Reisetage: 8
Teilnehmeranzahl: 4 – 6 Personen

Tag 1: Flug nach Island/Keflavik

Flug nach Keflavik. Ihr Go Alpine Bergführer übernimmt unser Allradmietfahrzeug und wir fahren nach Reykjavik und richten uns in unserem Gästehaus ein. Der Abend steht zur freien Verfügung, um die nördlichste Hauptstadt Europas etwas näher kennen zulernen.

Tag 2: Fahrt nach Dalvik und erste Skitour

Am Morgen starten wir in Richtung Norden. Wir genießen die Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften, sehen Vulkane und Lavafelder, aber auch landwirtschaftliche Gebiete mit Bauernhöfen und Fjordlandschaften. Nach der Überquerung einiger hoher Pässe erreichen wir den Norden der Insel. Der Skagafjord ist bekannt für die hiesige Pferdezucht. Vielleicht haben wir Glück und sehen einige der hochwertigen Reitpferde. Unterwegs zum Eyjafjördur auf der Öxnadalsheidi kleben wir zum ersten Mal die Felle unter die Skier und machen uns auf zu unserer ersten Skitour in Nordisland. Nach einem ca. 2-stündigen Aufstieg freuen wir uns auf eine erste Abfahrt. Anschließend fahren wir zu unserem gemütlichen Holzhaus in der Nähe der kleinen Stadt Siglufjörður. Hier werden wir die nächsten fünf Nächte verbringen. Dalvik hat ca. 1.450 Einwohner, der Ort ist vom Fischfang geprägt. Sehenswert sind der Hafen, die Kirche und das Heimatmuseum.

Tag 3: Dalvik – Eyjafördur

Mulahyrna ist eine kleine Halbinsel zwischen den Fischerdörfern Olafsfjördur und Dalvik. Hier unternehmen wir unsere erste ganztägige Skitour. Ein wenig steiler Anstieg bringt uns ins Gvendarskal-Tal und von dort steigen wir bis auf den Grat. Bei schönem Wetter bietet sich uns eine wunderbare Aussicht auf das blaue nordatlantische Meer und wir erhalten einen ersten Überblick über die verschiedenen, in den nächsten Tagen möglichen Skitouren. Es gibt verschiede Abfahrtsmöglichkeiten. Wir können eine erste – hoffentlich tolle – Abfahrt genießen, und dann einen weiteren Aufstieg und eine nächste Abfahrt wählen. Bei guten Bedingungen können wir uns auch für eine steilere Abfahrt bis hinunter zum Meer am Eyjafördur (Fjord) entscheiden. Nach diesem erfolgreichen Skitag können wir uns im heißen Geothermalwasser bei unserer Unterkunft oder im Schwimmbad in Dalvik erholen.

Tag 4: Skitour auf den Saudaneshnjúkar

Unsere nächste Skitour führt uns auf den Saudaneshnjúkar. Je nach Wetter und Schneeverhältnissen können wir heute 1.000-1.400 m aufsteigen. Wir beginnen mit dem Anstieg ins Karlsárdalur und auf den nördlichen Gipfel dieses Tals, ein Aufstieg von knapp 1.000 m. Genussreich ist eine erste kürzere, aber steile Abfahrt auf den Sattel, bevor wir zum zweiten Anstieg auf den Sauðaneshnjúkar – weitere 400 m – aufbrechen. Unter uns spiegelt das Meer dunkelblau und lockt uns in die Tiefe. Im Norden können wir bei gutem Wetter in der Ferne die Insel Grímsey erkennen, die auf dem nördlichen Polarkreis liegt. Wir genießen eine tolle Abfahrt in Richtung Meer. Wieder gibt es die Möglichkeit, die steifen Beine im warmen Wasser zu pflegen.

Tag 5: Kaldbakur

Heute führt die Route am Eyjafjördur (Fjord) entlang und wir fahren durch Akureyri, die 16.000 Einwohner zählende „Hauptstadt des Nordens". Auf der östlichen Seite verläuft die Fahrt Richtung Norden und wir können den Blick auf Akureyri, das von eindrucksvollen Bergspitzen umrahmt ist, genießen. Unterwegs zum Dörfchen Grenivík besuchen wir die alten Torfhäuser von Laufás. Grenivík ist der Ausgangspunkt unserer Skitour. Der Anstieg zum Gipfel des Kaldbakur führt gleichmäßig bergauf. Dabei können wir den Blick über den Fjord, auf „unser" Fischerdorf Dalvík sowie zur Insel Hrísey schweifen lassen. Vom 1.173 m hohen Gipfel bietet sich schließlich ein atemberaubender Ausblick auf die gegenüberliegende Trollhalbinsel (Tröllaskagi) und die umliegenden Berge. Eine weitere tolle Abfahrt erwartet uns. Man hat das Gefühl, mit den Ski fast ins Meer hinab zu fahren! Auf dem Heimweg nach Dalvík stoppen wir beim Schwimmbad in Akureyri und genießen das warme Wasser oder vergnügen uns auf den Rutschbahnen oder nehmen ein Dampfbad.

Tag 6: Vatnsendahnjúkur im Hédinsfjörður

Wir besuchen den seit Jahrzehnten verlassenen Héðinsfjord. Die letzten Bewohner sind im Jahr 1951 weggezogen. Erst im Herbst 2010 wurde ein neuer Tunnel eröffnet, der den Ort Siglufjördur mit dem Eyjafjördur verbindet. Deshalb ist die heutige Skitour in einem Gebiet, das Skitourengeher bisher kaum gesehen haben, sehr speziell. Der Fjord ist für seine ausgezeichneten Schneeverhältnisse bekannt, wir können uns auf einen außergewöhnlichen Tag freuen! Von Meereshöhe steigen wir auf und genießen dann die fantastische Abfahrt hinab in den Héðinsfjörd. Tiefe Stille liegt über der Landschaft! Wir fahren nach Dalvík zurück und genehmigen uns ein weiteres erholsames Bad.

Tag 7: Dalvik – Reykjavik

Am Morgen unternehmen wir noch eine Skitour auf den Illviorishnjuk und kehren danach über den Skagafjördur nach Reykjavik zurück. Hier richten wir uns in dem bereits bekannten Guesthouse ein. Der Abend steht zur freien Verfügung.

Tag 8: Rückflug nach Deutschland/Österreich

Nach dem Frühstück fahren wir zum Flughafen Keflavik für den Rückflug nach Deutschland und Österreich.

Charakter

Profil: Während dieser Skitourenwoche erleben Sie eine abgeschiedene, fast menschenleere und fantastische Bergwelt. Je nach Witterungssituation herrschen Pulverschnee- oder Firnschneeverhältnisse. Das Aufsteigen mit Harscheisen sollte nicht neu für Sie sein. Skitourenreise in Kleingruppe mit maximal 6 Personen!! Anforderung: Für die leichten bis mittelschweren Skitouren mit 3 - 5 stündigen Aufstiegen benötigen Sie eine gute Kondition und Sicherheit im Aufstieg sowie bei der Abfahrt. Notwendig ist das sichere Beherrschen der Spitzkehrentechnik im Aufstieg sowie das Kurvenfahren bei allen Schneearten, auch in steileren Gelände. Sie müssen ökonomisch gehen können und mit Ihrer Skitourenausrüstung und deren Anwendung gut vertraut sein. Klettertechnische Kenntnisse sind nicht erforderlich. Stark bis heftig wehende Winde, Nebel, Schneefall und intensive Sonneneinstrahlung können einander rasch abwechseln. Dadurch können verschiedene Schneeverhältnisse auftreten – von lockerem Pulverschnee bis hin zu Bruchharsch. Ihr Organismus muss gesund und belastbar sein. Konsultieren Sie bitte vor Reisebeginn Ihren Arzt und lassen Sie Herz und Kreislauf prüfen. Als Vorbereitung für diese Tour empfehlen wir regelmäßiges Konditionstraining und Skitouren, soweit Sie dazu die Möglichkeit haben. Unterbringung: Unser Haus bietet einen tollen Bergblick und liegt direkt am Fjord. Es verfügt über einen großen Sitzbereich, eine Küche mit einem Geschirrspüler und einen Flachbild-TV. Einzelzimmer stehen bei dieser Tour nur in Reykjavik, nicht jedoch im Norden während der Skitouren zur Verfügung. Verpflegung: An den Tourentagen erhalten Sie volle Verpflegung bestehend aus einem Frühstück, einer Brotzeit für tagsüber und einem mehrgängigen Abendessen, das die Gruppe gemeinsam zubereitet. In Reykjavik ist das Frühstück im Reisepreis eingeschlossen. Am Abend können Sie in einem der guten Restaurants von Reykjavik speisen (z.B. Fischgerichte). Das Hauptgepäck wird in der Unterkunft deponiert, Sie selbst tragen lediglich Ihren Tagesrucksack mit Ihrer persönlichen Ausrüstung. Da wir zusammen kochen und auf relativ engem Raum zusammen sind, erwarten wir Teamgeist und Kameradschaft, die bei dieser Reise unbedingt erforderlich sind.

Ausrüstung

  • Reisepass mit Kopie
  • Impfpass
  • Flugübersicht mit Buchungsnummer
  • Bargeld, Kreditkarte, EC Karte (Bankautomat)
  • Hüttenschuhe
  • Sportschuhe
  • Skitourenschuhe
  • Skisocken + Ersatz
  • Skitourenhose
  • wind- und wasserdichte Überhose (atmungsaktiv)
  • Langarmhemden oder -blusen
  • Pullover oder Jacke (Wolle, Fleece, Softshell)
  • wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv)
  • Unterwäsche + Ersatz
  • lange Funktionsunterwäsche
  • Weste windabweisend
  • Badebekleidung
  • Handtuch
  • Halstuch / Schal / Buff als Staub- oder Kälteschutz
  • Stirnband
  • warme Mütze
  • warme Sturmhaube
  • Sonnenschutz für den Kopf
  • warme Fingerhandschuhe
  • Fäustlinge
  • Überhandschuhe (Wind- und Wasserfest, z.B. Gore-Tex)
  • Gletscherbrille (Gläser mit Schutzfaktor 3 bzw. 4)
  • Regenhülle für Rucksack
  • Teleskop- oder feste Skistöcke mit großen Tellern
  • Skitourenski
  • Skitourenfelle
  • Harscheisen
  • modernes 3-Antennen LVS-Gerät
  • Lawinenschaufel
  • Lawinensonde
  • Stirnlampe mit Ersatzbatterien
  • flexibles Gepäckstück inkl. kleinem Schloss
  • Sonnencreme
  • Lippenbalsam
  • Kulturbeutel
  • Waschsachen / Hygiene-Artikel
  • Oropax
  • Reisewecker
  • persönliche Fotoausrüstung mit genügend Akkus und Speicherkarten, eventuell mit Blitz, Stativ
  • Taschentücher, Feuchttücher
  • Taschenmesser
  • Schreibzeug
  • wasserdichter Packsack für Dokumente
  • wasserfester Packsack (zur Übersicht im Reisegepäck)
  • Plastik- oder Nylonbeutel für Schmutzwäsche
  • Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1,5 Liter
  • Thermosflasche
  • Brotzeitbox
  • Höhenmesser
  • Ersatzbrille in stoßfestem Etui für Brillenträger
  • kleine Reiseapotheke
  • wichtige persönliche Medikamente (im Handgepäck: Husten, Kopfschmerz, Durchfall etc.)
  • Jacke warm (Daune oder Kunstfaser)
  • Trekking- oder Bergrucksack 30 l
  • leichter Biwaksack
  • Hochtourenhose
  • Handy mit Ladekabel

Inklusivleistungen

  • GoAlpine-Berg- und Skiführer ab/bis München
  • Flug ab/bis München nach Reykjavík
  • Derzeitige Flughafensteuer, Abflugsteuer und Sicherheitsgebühren
  • Übernachtung im Chalet in Doppelzimmern
  • Vollpension (ausser in Rekjavik, es wird selber gekocht)
  • Transfers/Fahrten lt. Programm
  • BergSpechte DankeSchön Artikel
  • Hauser Reisekrankenschutz inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten und Krankenrücktransport sowie 24 Std. Notrufservice

Wunschleistungen

  • Einzelzimmer (nur in Rekjavik möglich) 100,00 €
  • Anschlussflüge vorbehaltlich Verfügbarkeit: innerdeutsch €90,00; Wien, Zürich etc. mit Aufpreis auf Anfrage

Nicht enthaltene Leistungen

    Reisetermine und Preise
    Von/Bis
    Preis in €
    Reiseleitung
    Reisestatus
    Von/Bis: 29.03.2020 – 05.04.2020
    Preis in €: 2.590 €
    Reiseleitung: Johannes Helml
    Verfügbarkeit: Garantiert
    Von/Bis: 19.04.2020 – 26.04.2020
    Preis in €: 2.590 €
    Reiseleitung: Udo Knittel
    Verfügbarkeit: Buchbar