Cinque Terre Wandern

Charakter
Schwierigkeit Ⅱ–Ⅲ
Hotel-Übernachtungen
Neu!  
↑bis 1135 Hm, ↓bis 1135 Hm

Italien - Zwischen Weinbergen und Fischerdörfern

Wanderreise durch die Lunigiana, die toskanische Bergwelt und die Dörfer der Cinque Terre

  • Wanderungen: 2 x moderat (3 - 4 Std.), 4 x mittelschwer (5 - 6 Std.)
  • Entlang der antiken Pilgerstraße "Francigena" die Lunigiana erkunden
  • Mit Blick auf den Golf von La Spezia durch den Naturpark Montemarcello wandern
  • Im familiengeführten Hotel die lokale Küche genießen
  • Bei einer Bootsfahrt auf die Küste des UNESCO Weltkultuterbe Cinqu Terre blicken
  • Auf dem Weg nach Framura wilde Kräuter am Wegesrand sammeln
  • Schmalen Pfaden durch Pinienwälder und Weinterrassen bis nach Portovenere folgen
<p>Uralte Kastanienbäume säumen den einsamen Wanderpfad. Eine sanfte Brise lässt die Blätter der Bäume leise rascheln und die Schatten mystisch über den Boden tanzen. Auf einem nahen Hügel erhebt sich eine imposante Festung und in der Ferne glitzern die Wellen des Golfes von La Spezia in der Mittagssonne. Szenenwechsel: Wie bunte Farbtupfer schmiegen sich die kleinen Orte an die steilen Hänge. Das dunkle Blau des Meeres strahlt in intensivem Kontrast. Tosend schlagen die Wellen gegen die schroffen Felsen und lassen kleine Fischerboote wild auf dem Wasser tanzen. Der unbekannte Norden der Toskana und der malerische Süden Liguriens – die beiden Regionen sind sich so nah und könnten doch kaum unterschiedlicher sein. Und wir wollen den Kontrast hautnah erleben. Im ruhigen Hinterland der Lunigiana folgen wir der antiken Pilgerstraße „Francigena“ gen Süden, im Tal von Vinca tauchen wir in die beeindruckenden Marmorberge der Toskana ein und am Golf von La Spezia wandern wir durch den grünen Naturpark von Montemarcello. Kulinarisch werden wir abends in unserem Landhotel verwöhnt - der Hotelbesitzer persönlich bekocht uns mit lokalen Spezialitäten. Im UNESCO Weltkulturerbe Cinque Terre wandern wir entlang spektakulärer Steilküsten von Dorf zu Dorf. Bei einer Bootsfahrt bestaunen wir die wunderschöne Küste des Naturparks vom Wasser aus und auf dem Weg nach Framura sammeln wir wilde Kräuter am Wegesrand. Abends, wenn die Sonne im Meer versinkt, machen wir es uns mit einem Glas Wein gemütlich. Einsame Pfade, aufregende Klippen und italienisches Lebensgefühl – was will man mehr?</p>
Reisetage: 8
Teilnehmeranzahl: 8 – 14 Personen

Tag 1: Anreise

Ankunft in Genua. Am Flughafen werden wir empfangen und fahren gemeinsam zu unserer Unterkunft nach Sarzana. Wir beziehen unsere Zimmer und haben Zeit, die Umgebung kennenzulernen. Abends erwartet uns unse Reiseleiter und bei einem Begrüßungsgetränk besprechen wir die bevorstehende Woche und lernen uns kennen.

Tag 2: Wanderung entlang der Pilgerstraße Francigena

Unsere heutige Wanderung führt uns in das Kerngebiet der Lunigiana, die Hügel entlang des Flusses Magra. Nach dem Frühstück machen wir uns mit dem Kleinbus auf den Weg nach Aulla, unserem Ausgangspunkt. Wir schnüren unsere Schuhe und wandern wie früher die Pilger auf der Frankenstraße in Richtung Süden. Auf einem historischen Weg streifen wir durch uralte Kastanienwälder, Olivenhaine und antike Dörfer und genießen dramatische Ausblicke auf die umgebenden Festungen, die Bergspitzen der Apuanischen Alpen und in der Ferne auf das Meer. Nachmittags erreichen wir schließlich Sarzana und unsere Unterkunft. Der Hotelpool lädt nach der Wanderungen zum Entspannen ein, bevor wir uns zum gemeinsamen Abendessen wiedertreffen.

Tag 3: Wanderung durch die Marmorberge der Apuanischen Alpen

Wir frühstücken und machen uns anschließend mit dem Kleinbus auf den Weg in die toskanische Bergwelt, in das Bergdorf Vinca. Heute erkunden wir die beeindruckenden Marmorberge dieser Gegend. Wir folgen einem Wanderpfad, der uns vorbei an einem Marmorrelief, durch Kastanienwälder und über Almwiese bis hoch hinauf in felsigere Gebiete führt. Von hier oben genießen wir einen beeindruckenden Blick auf den Monte Sagro, den "heiligen Berg" der Apuanischen Alpen und hinunter in das Tal von Vinca und die Lunigiana Ebene. Auf einem anderen Weg steigen wir langsam wieder ab und erreichen unseren Bus, der uns zum Hotel zurückbringt.

Tag 4: Wanderung durch den Naturpark von Montemarcello und Fahrt nach Levanto

Heute verabschieden wir uns von unseren Gastgebern. Nach dem Frühstück laden wir unser Gepäck in den Bus und fahren ein kurzes Stück bis an den Rand des Naturparks von Montemarcello. Unsere Wanderung beginnt in einem kleinen, historischen Weiler oberhalb des Flusses Magra. Zunächst führt uns der Weg bergauf durch Weinberge, Waldstücke und Olivenhaine. Hoch oben im Naturpark angekommen, bietet sich ein unvergesslich schöner Blick auf den Golf von La Spezia, auch Golf der Dichter genannt. Bei guter Sicht lassen sich die Inseln Tino und Palmaria erahnen. Zur Mittagszeit erreichen wir den kleinen Ort Tellaro, der direkt am Meer liegt. Eine gute Gelegenheit für eine gemütliche Rast. Gestärkt wandern wir weiter durch die duftende Mittelmeermacchia, Ginster und Erdbeerbäume, immer begleitet vom Ausblick über das Meer. Schließlich erreichen wir Lerici, mit seiner mittelalterlichen Festung, wo bereits der Bus auf uns wartet. Unser Fahrer bringt uns nach Levanto, dem Eingangstor zu den Cinque Terre. Wir beziehen unsere Zimmer und haben den restlichen Tag zur freien Verfügung.

Tag 5: Fahrt nach Riomoaggiore, Wanderung nach Portovenere

Die nächsten beiden Tage lassen wir den Bus stehen und nutzen die Bahn, mit der die kleinen Orte der Cinque Terre bequem erreichbar sind. Wir frühstücken zeitig und spazieren dann zum Bahnhof von Levanto und gelangen nach wenigen Minuten Zugfahrt nach Riomaggiore, im Herzen des Naturschutzparks. Hier starten wir zu unserer heutigen Wanderung und folgen einem alten Pilgerpfad hinauf zur Wallfahrtskirche von Montenero. Von her oben lässt sich das UNESCO Welltkulturerbe der Cinque Terre wunderbar überblicken. Weiter geht es durch Pinienwälder und Weinterrasse, an verlassenen Weilern vorbei bis nach Portovenere, das majestätisch mit seiner gewaltigen Festung am Einang des Golfes von La Spezia liegt. Entlang einer bunten Kulisse von pastellfarbenen Häusern, steilen Treppen und engen Gassen laufen wir bis zur Uferkirche San Pietro. Von hier bringt uns ein Linienschiff zurück nach Levanto. Während der Fahrt haben wir Gelegenheit, die Küste der Cinque Terre vom Meer aus zu bestaunen.

Tag 6: Fahrt nach Vernazza, Wanderung nach Monterosso, Stiftungsbesuch in Manarola

Nach dem Frühstück spazieren wir wieder zum Bahnhof und nehmen den Zug nach Vernazza, dem wohl stimmungsvollsten und schicksten Ort der Cinque Terre. Auf der engen Hauptstaße reihen sich unzählige einheimische Läden und morgens gesellen sich die Käse- und Fischverkäufer mit ihren Ständen dazu. Die Piazza mit den bunten Fassaden und dem kleinen Hafen ist ein erstes Fotomotiv. Wir brechen von hier zur Wanderung auf. Der Weg führt durch die duftende Mittelmeermacchia, Orangengärten und Olivenhaine, immer begleitet vom Ausblick auf die Küste. Auf dem Weg kommen wir an zwei Kirchen vorbei, deren schattige Vorplätze zu einem gemütlichen Mittagspicknick einladen. Nachmittags erreichen wir schließlich Monterosso, den ausgedehntesten Ort der Cinque Terre. Nach einer kleinen Pause fahren wir mit dem Zug nach Manarola, wo im Jahr 2014 ein lokales Stiftungsprojekt gegründet wurde. Ziel ist die Landschaft zu schützen, die jahrhundertealte Kultur der terrassierten Trockenmauern (UNESCO-Weltkulturerbe) zu erhalten und das Dorf vor Erdrutschen zu schützen. Wir treffen ein Mitglied der Stiftung und lassen uns das Projekt genauer erklären. Gegen Abend fahren wir mit dem Zug zurück nach Levanto.

Tag 7: Wanderung entlang der Bucht von Levanto

Unseren letzen Wandertag starten wir nach dem Frühstück direkt vom Hotel. Auf einem wenig besuchten Weg wandern wir durch die Fels- und Waldlandschaft bis zum Örtchen Montaretto. Ein panoramareicher Weg führt uns von hier weiter bis nach Framura. Unterwegs bietet sich die Möglichkeit eine duftende Erinnerung an die Küste Liguriens zu sammeln. Der weg wird gesäumt von Wildkräutern und Gemüse. Je nach Jahreszeit wächst hier wilder Spargel, Thymian, Bergbohenkraut, Minze, Myrhte und vieles mehr. Tüten nicht vergessen. Von Framura fahren wir mit der Bahn zurück nach Levanto. Bei einem gemeinsamen Abschiedsabendessen im Hotelrestaurant lassen wir die Woche noch einmal Revue passieren.

Tag 8: Abreise

Heute heißt es Abschied nehmen. Wir werden zum Flughafen von Genua gefahren und treten die Heimreise an.

Charakter

Profil: Diese Reise kombiniert die Gegensätze der Regionen Lunigiana und Cinque Terre. Nach beschaulichen Wanderungen durch die Hügel der Lunigiana folgen wir panoramareichen Wanderwegen in die quirligen Orte der Cinque Terre. Einblicke in die Kultur und Traditionen der Regionen und die typische italienische Küche kommen dabei nicht zu kurz. Anforderung: Voraussetzung für diese Reise sind Kondition, Ausdauer und Trittsicherheit für Wanderungen mit bis zu 7 Std. Gehzeit auf steinigen, gerölligen Pfaden und schmalen Waldwegen. Besonders nach Regenfällen können die Pfade schlammig und rutschig sein. Für die Wanderungen in den Marmorbergen ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Es sind keine technischen Vorkenntnisse erforderlich, einzelne Tagestouren können auch ausgelassen werden. Durch ungünstige Witterungsbedingungen und je nach Kondition der Gruppe können sich die Gehzeiten verlängern, die Wanderungen werden aber regelmäßig durch erholsame Pausen unterbrochen. Unterbringung: Wir übernachten in guten Mittelklassehotels. Alle Zimmer sind gemütlich eingerichtet und verfügen über ein Badezimmer. Verpflegung: Bei dieser Reise sind Frühstück und vier Abendessen inkludiert. Wir frühstücken im Hotel und werden auch abends dort mit italienischen Spezialitäten verwöhnt. Mittags machen wir entweder ein Picknick oder kehren in einem Restaurant ein. Bei Lebensmittelunverträglichkeiten bitten wir Sie, sich selbst um entsprechendes Essen zu kümmern. Vegetarisches Essen ist möglich, veganes Essen eventuell nach Rücksprache. Wir bitten um Verständnis!

Ausrüstung

  • Reisepass mit Kopie
  • Flugübersicht mit Buchungsnummer
  • Bargeld, Kreditkarte, EC Karte (Bankautomat)
  • Hauser/Bergspechte-Reiseunterlagen, z.B. auch „Meine Reise“
  • Sandalen oder Crocs (Überlandfahrten, Unterkunft, Duschen etc.)
  • Sportschuhe
  • Trekkingschuhe Kategorie A/B
  • Socken + Ersatz
  • kurze Hose knielang oder Bermudas
  • Trekkinghose
  • bequeme Freizeithose
  • T-Shirts
  • Kurzarmhemden oder -blusen
  • Langarmhemden oder -blusen
  • Pullover oder Jacke (Wolle, Fleece, Softshell)
  • wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv)
  • Unterwäsche + Ersatz
  • Weste windabweisend
  • Schlafbekleidung
  • Badebekleidung
  • Handtuch
  • Halstuch / Schal / Buff als Staub- oder Kälteschutz
  • Sonnenschutz für den Kopf
  • Sonnenbrille
  • Tages- und Wanderrucksack ca. 25 l
  • Regenhülle für Rucksack
  • Teleskop-Wanderstöcke
  • Reisetasche auf Rollen
  • Sitzkissen
  • Sonnencreme
  • Lippenbalsam
  • Kulturbeutel
  • persönliche Fotoausrüstung mit genügend Akkus und Speicherkarten, eventuell mit Blitz, Stativ
  • Taschentücher, Feuchttücher
  • Taschenmesser
  • Nähzeug
  • Schreibzeug
  • Plastik- oder Nylonbeutel für Schmutzwäsche
  • Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1 Liter
  • Brotzeitbox
  • Fernglas
  • Ersatzbrille in stoßfestem Etui für Brillenträger
  • Trekkingschirm als Regen- bzw. Sonnenschutz
  • Erste Hilfe Set (inkl. Blasenpflaster, Tape, Desinfektion)
  • wichtige persönliche Medikamente (im Handgepäck: Husten, Kopfschmerz, Durchfall etc.)
  • Handy mit Ladekabel

Inklusivleistungen

  • lokale Deutsch sprechende Reiseleitung ab/bis Genua
  • Flug mit Lufthansa ab/bis Frankfurt nach Genua
  • Derzeitige Flughafensteuer, Abflugsteuer und Sicherheitsgebühren
  • Übernachtung 7 x in Mittelklassehotels
  • 7 x Frühstück, 4 x Abendessen
  • Reisekrankenschutz inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten und Krankenrücktransport sowie 24 Std. Notrufservice

Wunschleistungen

  • Reise ohne Flugstrecke Frankfurt -Genua - Frankfurt -80,00 €
  • Anschlussflüge vorbehaltlich Verfügbarkeit: innerdeutsch 120,00 €-; Wien, Zürich Aufpreis auf Anfrage
  • Einzelzimmerzuschlag 235,00 €

Nicht enthaltene Leistungen

    Reisetermine und Preise
    Von/Bis
    Preis in €
    Reiseleitung
    Reisestatus
    Von/Bis: 04.04.2020 – 11.04.2020
    Preis in €: 1.848 €
    Reiseleitung: lokale Deutsch sprechende Reiseleitung
    Verfügbarkeit: Buchbar
    Von/Bis: 02.05.2020 – 09.05.2020
    Preis in €: 1.878 €
    Reiseleitung: lokale Deutsch sprechende Reiseleitung
    Verfügbarkeit: Buchbar
    Von/Bis: 19.09.2020 – 26.09.2020
    Preis in €: 1.798 €
    Reiseleitung: lokale Deutsch sprechende Reiseleitung
    Verfügbarkeit: Buchbar
    Von/Bis: 03.10.2020 – 10.10.2020
    Preis in €: 1.818 €
    Reiseleitung: lokale Deutsch sprechende Reiseleitung
    Verfügbarkeit: Buchbar