Charakter
Neu!  
↑bis 695 Hm

Mittelfranken - Romantische Straße und rund um Dinkelsbühl

Trekkingrad / E-Bike Reise zwischen Stuttgart und Nürnberg

  • Täglich neue Routen rund um Dinkelsbühl vom 4* Meiser Design Hotel aus
  • Deutschlands schönster Altstadt
  • 6 geführte Radtouren (moderat) von 40 - 68 km
  • Wahlweise mit dem Tourenfahrrad oder dem E-Bike
<p style="text-align: left;">Mit diesem Aktivprogramm bieten wir eine Kooperationsreise mit einem 4* Standorthotel in Süddeutschland an. Zusammen mit den erstklassigen Hotels der Familie Meisner in Dinkelsbühl an der Romantischen Straße und in Fichtenau-Neustädtlein in Hohenlohe haben wir für Sie einen Aktivurlaub vom Feinsten zusammen gestellt. Wir laden Sie ein, auf den schönsten Radstrecken Süddeutschlands gemeinsam mit uns unterwegs zu sein. Lassen Sie sich überraschen von der Vielfalt dieser wunderschönen Region und den Ausflugszielen in Bayern und Baden-Württemberg. Erleben Sie das liebliche Mittelfranken, Hohenlohe, die Ostalb und Bayrisch-Schwaben.</p> <p style="text-align: left;">Diese Radtour ist etwas für Genießer, die das Unbekannte, Ländliche und Schöne entdecken und auch echte Highlights in Bilderbuchstädten wie Dinkelsbühl mit weltbekannter Altstadt oder Rothenburg ob der Tauber erleben möchten.</p> <p style="text-align: left;">Eine "Best-Of" Tour mit den besten Hotels der Region.</p> <p style="text-align: left;">Hinweis: Die Kapazität ist begrenzt. Endlich wieder Radurlaub! Hauser Reisen startet wieder durch. Nach mehreren Monaten Reisestopp ist es endlich wieder soweit. Ihr Radurlaub kann beginnen, wir sind radreisereif. Diese Reise können Sie mit Ihrem Trekkingbike oder E-Bike fahren. Für die sehr sportlichen Teilnehmer bieten wir auch die Möglichkeit einer Rennradversion. Hierbei können Sie 30-50 Kilometer täglich mehr fahren.</p> <p class="xmsonormal"> </p>
Reisetage: 8
Teilnehmeranzahl: 14 – 30 Personen

Tag 1: Individuelle Anreise nach Dinkelsbühl

Willkommen im **** Meiser Design Hotel in Dinkelsbühl. Zimmerbezug und Freizeit. Nutzen Sie die Zeit für erste, eigene Erkundungen. Während Ihres Aufenthalts sind an 6 Tagen Radtouren mit Radreiseleiter und Bustransfer geplant. Der Start ist jeweils um 09.00/09.15 Uhr ab Hotel und um 16.30/17.30 Uhr spätestens Rückkehr im Hotel. Weiters sind folgende Programme im Laufe Ihrer Radwoche inkludiert: Abendliche Stadtführung in Dinkelsbühl Zum Aufenthalt in Dinkelsbühl gehört natürlich eine Stadtführung in der schönsten mittelalterlichen Stadt Deutschlands (FOCUS) dazu. Sie sehen bei Ihrem Rundgang die Hauptsehenswürdigkeiten der Altstadt und lernen die wechselvolle Geschichte der ehemaligen Reichsstadt kennen. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind das Georgsmünster, das Denkmal von Christoph von Schmid (Ihr Kinderlein kommet), das Deutsche Haus, der Hezelhof aber auch der Altrathausplatz sowie die Stadtmauer mit zahlreichen idyllischen Plätzen. Ein Erlebnis-Abend in Wört Entlang der bedeutendsten touristischen Straße Deutschlands, der Romantischen Straße, gibt es natürlich auch viele interessante Orte, die in wenigen Kilometern Entfernung sich lohnen besucht zu werden. Dazu gehört natürlich auch Wört im Ostalbkreis, welches auch der Betriebsitz von Launer-Reisen, einem der größten Rad- und Aktivreiseveranstaltern in Deutschland ist. Ja bei dieser Reise bieten wir Ihnen an, unsere Heimat kennen zu lernen. Bei einem Ortsspaziergang über unseren Idyllischen und einzigartigen Rundwanderweg um den "Wörter See", zeigen wir Ihnen in unserem Naturschutzgebiet eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Anschließend laden wir Sie zu einem Umtrunk mit Überraschungen auf unserem Betriebshof ein. Sunset-Tour by Bike – Segringen – St. Ulrich und der Rekordbaum Thuja occidentalis An einem Abend haben wir diese Abendfahrt. Wir starten am Meiser Design Hotel mit unseren Rädern und Guide und fahren über den neuen Radweg ins hübsche fränkische Dorf Segringen. Bereits vom Hotel erblicken wir den romanischen Kirchturm der St. Vinzenz Kirche. Die Kirche geht ins 12. Jahrhundert zurück und ist somit Romanischen Ursprungs. Direkt an der Kirche befindet sich der Segringer Friedhof, welcher durch seine Einheitlichkeit der Grabmale wohl zu den interessantesten und schönsten Friedhöfen in Süddeutschland gehört. Im Tod sind alle gleich und daher haben die Segringer sich bereits um 1800 entschlossen gleiche Grabmale für jeden aufzustellen. Auf den Kreuzen ist nach dem Vor- und Nachnamen, der Beruf und der Wohnort angegeben. Altsitzer bezeichnet einen Landwirt in Ruhe. Das Lebensalter ist auf Jahr, Monat und Tag genau angegeben. Auf der Rückseite ist der Bibelvers angegeben, über den an der Beerdigung gepredigt wurde. Zumeist ist dies der Konfirmationsspruch. Durch Zufall entdeckte ein Botaniker eine große Überraschung. Auf dem historischen Friedhof zu Segringen steht eine Thuja occidentalis L. Dieser Abendländische Lebensbaum ist der Größte in Bayern. Nun führt unsere Radtour auf kleinen Straßen weiter vorbei am Gaismühlweiher zum Radweg der uns über Hohenschwärz am Riesenberg hinauf führt zur Aussichtsreichen und hübschen Kapelle St. Ulrich, eine sehr schöne barocke Wallfahrtskirche mit herrlicher Aussieht . Die Kapelle, welche ins 1800 Jhd. zurückgeht ist heute äußerst beliebt als Hochzeitskappelle oder für sonstige Familienfeiern. Hier erleben wir unseren Sonnenuntergang und genießen einen schönen Blick auf die schönste Altstadt Deutschlands. Anschließend Rückfahrt über den Walkweiher, der ebenso im Abendlicht eine einzigartig schöne Stimmung zeigt. Der Weiher gehört zum Naturschutzgebiet Gais- und Walkweiher. Zahlreiche seltene Vögel nisten hier jährlich. Die Angler haben Ihre Freude, denn der Weiher liegt am Karpfenradweg und ist bekannt für seine guten Fische. Danach geht es zurück über die Mönchsrother Straße und die Altstadt mit Stopp an einem der zahlreichen Eiscafés zurück zu unserem schönen und modernen Hotel. Rad - Etappe: 11 km/100 HM gemütlich/leicht für jedermann (ca. 1,5 h)

Tag 2: Von Dinkelsbühl nach Nördlingen

Zum Einradeln ist diese Tour besonders schön. Der Radfernweg Romantische Straße führt uns vom mittelfränkischen Dinkelsbühl hinüber nach Bayerisch Schwaben ins Gemeindegebiet Fremdingen und ins nördliche Ferienland Donau-Ries hinein. Wir starten am Meiser Design und verlassen Dinkelsbühl natürlich über das Nördlinger Tor. Auf dem Radweg kommen wir durch zahlreiche kleine Ortschaften. Wir durchfahren Diederstetten – Wilburgstetten – Greiselbach und kommen über Fremdingen und Minderoffingen nach Maihingen zum Kloster. Inmitten der idyllischen Rieser Kraterlandschaft, die durch einen Meteoriteneinschlag vor 14,6 Mio. Jahren entstanden ist, liegt das Kloster Maihingen. Neben der Romantischen Straße verläuft hier auch eine Ader des Jakobspilgerweges. Das 1459 vom Birgittenorden gegründete Kloster wurde 1607 von Minoriten übernommen. Die Minoriten haben das Kloster (1703) und die prächtige Klosterkirche (1712 bis 1719) neu gebaut. Nach einem Stopp führt die Radtour weiter nach Wallerstein. Die „Perle des Rieses“ ist eine idyllische Marktgemeinde mit Burg, hübscher Marktstraße und einer außerordentlich schönen Pestsäule. Sie wird auch Dreifaltigkeitssäule genannt und wurde von Graf Anton Karl von Oettingen-Walllerstein 1722-1725 durch den Bildhauer Johann Georg Bschorer in Auftrag gegeben. Aus Dankbarkeit, dass Wallerstein von der Pest (1722) verschont blieb wurde die Säule aufgestellt. Über Baldingen erreichen wir dann unser heutiges Reiseziel Nördlingen. Mit einer sehr gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtmauer mit Türmen und überdachtem Wehrgang ist die Stadt in Bayerisch Schwaben an der Romantischen Straße ein Highlight. Die gotische Georgskirche mit ihrem Turm „Daniel“ ist das Wahrzeichen der Stadt. Vom Daniel, den Sie gerne in Ihrer freien Zeit besuchen können, haben Sie einen phantastischen Blick auf das gesamte Ries. Das Ries, welches lange für einen prähistorischen Vulkankrater gehalten wurde, ist in der Urgeschichte durch den Einschlag eines riesigen Meteoriten entstanden und daher sicherlich von großer Bedeutung. Das Rieskratermuseum in Nördlingen belegt eindrucksvoll dieses Naturspektakel. Das mittelalterliche Flair von Nördlingen lässt die Zeit des Aufenthalts viel zu schnell vergehen, bevor Sie unser Reisebus mit Radanhänger zu Ihrem gebuchten Hotel zurückbringt. Rad - Etappe: Radweg Romantische Straße 40 km / 180 HM

Tag 3: Im Kochertal nach Schwäbisch Hall

Kocher abwärts, nach Aalen, beginnen wir mit der Radtour entlang des Kocher-Jagst-Radwegs. Bei Sulzbach-Laufen können wir fröhlichen „Draisinenradler“ auf einer ehemaligen Nebenbahnstrecke zuwinken. In Gaildorf bekommen wir Informationen zur Flößerei auf dem Kocher. Die Salzsieder in Schwäbisch Hall hatten einen großen Bedarf an Brennmaterial, das in den Limpurger Wäldern wuchs und geerntet auf dem Kocher flußabwärts transportiert wurde. Gaildorf hat aber auch einen alten Stadtkern mit Schloss zu bieten. Mitten durch verläuft der 49. Breitengrad (auch Grenzverlauf USA/Kanada). In unzähligen Windungen und Schlingen fließt der Kocher nach Schwäbisch Hall, unserem Reiseziel. Bekannt machen die Stadt zum Beispiel die Freilichtspiele auf der Treppe von St.Michael, das historische Stadtbild, die Kunsthalle Würth aber auch die Stadtbibliothek im Glashaus. Ein Rundgang führt uns durch die Altstadt mit ihren besonderen Reizen. Es ist nicht zu übersehen, die Stadt lebt und entwickelt sich sehr dynamisch und aufgeschlossen. Rad - Etappe: 60 km / 400 HM

Tag 4: Radtour durch den schönen Albuch am Rande der Schwäbischen Alb

09.00 Uhr Abreise ab Hotel mit dem Radbus. Begrüßung der Gäste durch den Radreiseleiter. Fahrt über die Limesstadt Aalen nach Essingen. Nach der Radübergabe Start unserer Tour durchs Wolfertstal nach Oberkochen (weltberühmt durch die Firma Zeiss) zum Kocherursprung. Der Name des Flusses Kocher ist von „Cochane“ abgeleitet und geht vermutlich auf die Kelten zurück. Über Königsbronn und die Ausläufer der Schwäbischen Alb kommen wir zum Brenztopf, der Quelle von der Brenz. Die Brenz ist ein ca. 52 km langer Fluss, welcher in die Donau mündet. Weiter zum schön gelegenen Itzelberger See, der gerne als Ausflugsziel der Region besucht wird und weiter nach Steinheim am Albuch, welches bekannt ist durch den Einschlag eines Meteoriten. Das Steinheimer Becken ist beinahe kreisrund und misst im Durchmesser ca. 3,8 km. Nach neuesten Erkenntnissen entstand dieser Krater vor 14-15 Millionen Jahren durch den Einschlag eines Meteoriten, welcher mit einer Geschwindigkeit von 20 Km / pro Sekunde dort eingeschlagen ist. Danach setzen wir unsere Tour in nördliche Richtung fort. Zuerst erreichen wir das sagenhaft schöne Naturschutzgebiet, das Felsenmeer Wental. Zahlreiche phantasievolle Felsformationen lassen uns hier zu einem Fotostopp verweilen. Über Bartholomä erreichen wir Heubach mit Blick zum bekannten Rosenstein inmitten der Schwäbischen Alb. Nach Rückkehr zum Ausgangsort erreichen wir das Hotel wieder gegen 16.00/17.00 Uhr. Rad - Etappe: 60 km

Tag 5: Romantische Straße Rothenburg - Dinkelsbühl

Heute wird es der romantischste Tag auf unserer Radreise. Der Radbus bringt uns am Morgen nach Rothenburg ob der Tauber, eine weltbekannte Sehenswürdigkeit. Die mittelalterliche Altstadt ist weitgehend erhalten, verschont von Bausünden und Kriegsschäden. Der historische Stadtkern ist von einer begehbaren Stadtbefestigung umgeben und in die weitgehend unverbaute Landschaft des Flusstales der Tauber eingebettet. Touristen aus der ganzen Welt besuchen und bestaunen die mittelfränkische Kleinstadt. Nach Kultur und Besichtigung freuen wir uns jetzt auf einen schönen Radtag entlang der oberen Tauber. Bei Schillingsfürst verlassen wir das Taubertal, müssen kurz ein bisschen über die Frankenhöhe klettern und sind dann schon im Tal der Wörnitz. Die Frankenhöhe ist gleichzeitig auch die europäische Wasserscheide, die Tauber entwässert über den Main und Rhein in die Nordsee, die Wörnitz über die Donau in das Schwarze Meer. Auf dem Wörnitzradweg geht es jetzt durch sehr schöne Landschaften nach Dinkelsbühl. Die Baudenkmäler des außergewöhnlich gut erhaltenen spätmittelalterlichen Stadtbildes von Dinkelsbühl sind einzigartig. Neben Rothenburg ob der Tauber ist Dinkelsbühl der zweite wichtige Tourismusort an der Romantischen Straße. Die Zeitschrift Focus erklärte 2014 die Dinkelsbühler Altstadt zur schönsten Deutschlands. Rad - Etappe: 45 km / 250 HM

Tag 6: Hesselberg der Berg der Mittelfranken – Frankenhöhe

Diese 43 km lange Tour führt Sie über den Wörnitzradweg nach Welchenholz sowie durch Wörnitzhofen und an Weiltingen vorbei (Abstecher zur St. Peters-Kirche mit Fürstengruft, Hans Schäufelin Altar und historischem Glockenstuhl) geht es über die Wörnitz nach Ruffenhofen mit sehenswerter Wehrkirche St. Nikolaus aus dem 13. Jahrhundert. In Aufkirchen verlassen wir den Wörnitzweg und kommen nach Gerolfingen, um jetzt den Hesselberg zu erklimmen und in fast 4 km mehr als 240 Höhenmeter zu bewältigen. Über Wittelshofen- Untermichelbach kommen wir nach Dorfkemmathen. Die Kirche "Zur lieben Frau" entstand im 14. Jahrhundert. Der Altar darin ist vermutlich ein Werk eines der Schüler von Albrecht Dürer Anfang des 16. Jahrhunderts. Die eingebaute Madonnenfigur ist sogar noch 100 Jahre älter als der Altar. Bergauf geht es nun an Bernhardswend vorbei, später bleibt auch Sinbronn links liegen um über Karlsholz–Botzenweiler zum Stauferwall und dem Wörnitztor von Dinkelsbühl zu gelangen. Eine herrliche Frankentour endet mitten von Dinkelsbühl am Münster St. Georg und dem Christoph von Schmid-Denkmal (Ihr Kinderlein kommet…). Rad - Etappe: 43 km / 350 HM

Tag 7: Brombachsee – Gunzenhausen – Wassertrüdingen – Dinkelsbühl

Diese Tour führt uns von der Fränkischen Seenlandschaft zurück nach Dinkelsbühl. Nach einem guten Frühstück im Hotel fahren wir mit dem Radbus an den Brombachseee. Der Große Brombachsee ist der größte Stausee des Fränkischen Seenlands und größtes Stillgewässer Frankens. Der See wurde im Jahr 2000 eingeweiht und gehört sowohl von der Fläche als auch vom Speichervolumen zu den größten Talsperren Deutschlands. Er dient neben dem Hochwasserschutz im Altmühltal vor allem der Wasserregulierung für das regenarme Nordbayern. Der Radweg führt am bewaldeten Ufer des Großen Brombachsees entlang. Bald verlassen wir den See und folgen dem Altmühlüberleiter hinein in den Wald. Der schmale Kanal dient bei Hochwasser im Altmühlsee als Abfluss, so dass überschüssiges Wasser in den größeren Brombachsee abgeleitet werden kann. Bald erreichen wir auch den Altmühlsee. Hier lohnt sich ein Stopp im gemütlichen Gunzenhausen, das nur wenige hundert Meter vom Seeufer entfernt liegt. Auf dem malerischen Marktplatz der Altmühlstadt Gunzenhausen steht neben den historischen Gebäuden und dem Rathaus ein kleiner, moderner Glockenturm. Der spielt mehrmals am Tag verschiedene Melodien. Unser nächstes Ziel ist der Dennenloher See. Er verzaubert nicht nur mit seiner Lage in traumhafter Natur, sondern auch mit dem Schloss Dennenlohe. Es gilt als eines der schönsten Barockensembles in Bayern. Das Schloss wird vom größten Rhododendronpark Süddeutschlands sowie von einem 25 Hektar großen Landschaftsgarten umgeben. Er ist weit über die Region hinaus bekannt. Der Park ist weitläufig angelegt mit vielen interessanten Eyecatchern. Von hier sind es nur noch wenige Kilometer bis nach Wassertrüdingen. Das ehemalige Markgrafenstädtchen liegt an der aus dem Westen in breitem Tal heranziehenden Wörnitz. „Ein Städtchen wie gemalt. Einfach herrlich“. Wir verlassen die beschauliche Altstadt und radeln auf einer ruhigen Straße an den Auwiesen der Wörnitz entlang. Es geht dann weiter flussaufwärts und durch einige idyllische und verschlafene Dörfer hindurch. Nach einer kurzen Erfrischung in der Wunibaldquelle können wir im ehemaligen Kastell Ruffenhofen in das Leben der Römer im Jahr 200 v. Chr. eintauchen. Bald erreichen wir Dinkelsbühl mit seiner traumhaften Altstadt. Rad - Etappe: 68 Km / 410 HM

Tag 8: Abreise

Die Erlebniswoche Radreise Romantsiche Straße und Rund um Dinkelsbühl verging viel zu schnell. Nach dem Frühstück und Check-out fahren Sie mit vielen Eindrücken nach Hause. Oder möchten Sie eine Verlängerungsnacht in Ihrem Urlaubshotel buchen? In der Preistabelle finden Sie die Preise für eine Verlängerung

Charakter

Profil: Eine gute Grundkondition oder ein E-Bike sind eine gute Voraussetzung, um viel Freude bei dieser Radtour zu haben. In Kürze präsentieren wir hierzu noch eine individuelle Rennradversion. So können an dieser Reise sowohl die Genussradler als auch sportlich ambitionierte Radfahrer teilnehmen! Anforderung: Mit unserem Fahrrad-Reisebus werden je nach Etappe Transfers durchgeführt. Unser Bus ist für Sie auch der "Not-Anker" - sollten Sie einmal früher die Etappe beenden wollen. Unterbringung: Gastfreundschaft und Einfallsreichtum zum Wohle der Gäste gehören seit dem Jahre 1880 über 6 Generationen hinweg zur Philosophie im Hause Meiser. Es erwartet Sie ein Domizil der Entspannung und Erholung sowie ein Ort der Begegnung und Inspiration. Der persönliche Kontakt zu den Gästen liegt der Familie Meiser sehr am Herzen. Das Hotel versprüht einen familiären Charakter, der Sie den gesamten Aufenthalt über begleiten wird. Genießen Sie anspruchsvolles Ambiente, individuelle Gastfreundschaft und eine einzigartig warme Atmosphäre zum Wohlfühlen. Meiser Design Hotel Dinkelsbühl **** Direkt vor den Toren der mittelalterlichen Stadt Dinkelsbühl („Schönste Altstadt Deutschlands“, lt. FOCUS) gelegen, bietet das Meiser Design Hotel Ruhe und gleichzeitig fußläufige Altstadtnähe sowie großartiges Design in allen Bereichen. Nach einem attraktiven und ausgiebigen Aktiv- und Radtag finden Sie im neuen Meiser Design Hotel exakt die richtige Ruhe und großzügiges, exklusives Ambiente. Alles ist mit Liebe ins Detail geplant und erdacht. Die Fakten: * Alle Räume und Hotelzimmer sind vollklimatisiert * 24 Stundenrezeption * Restaurantbereich mit Open-Kitchen * Hotelbar * Terrassse / Dachterrasse mit Panoramablick * Sauna * Fitnessbereich Vital-Hotel Meiser Neustädtlein ****-Superior Auf dieser Reise können Sie wählen. Wenn Sie es ganz gemütlich und ländlich haben möchten, dann können Sie gegen Aufpreis das Vital-Hotel Meiser buchen. Inklusive Nutzung des kompletten 1000m² Spa-Bereich mitInnen-/ Außenpool mit 250m² Wasserfläche /Saunadorf mit Schwarzwälder Kachelofen, Vital-Sauna mit Infrarot, Außen-Blockhaus-Sauna und Orientalischem Sole-Dampfbad,Felsgrotte mit Kübeldusche und Wasserfall,Schneckendusche mit Tropenregen und Massagebrause,Ruheräume mit Wasserbetten und Südblick,Außen-Liegewiese mit Liegestühlen Richtung Süden,TechnoGym Fitness-Area auf 75m²,Ganztägig Teespezialitäten, SPA-Getränke und Snacks im Wellnessbistro Mieträder: Tourenrad unisex: Die Räder eignen sich auch für schlechtere Straßen, Splitbelag und ab und zu etwas Gelände. Sie haben hier Kettenschaltung im Regelfall mit 21 Gängen. Achtung bei Kettenschaltung haben Sie keine Rücktrittbremse. E-bike unisex: Die Unisex-E-Bikes sind im Regelfall mit einem starken 500Wh-Akku und Boschmotor ausgestattet und haben 10 Gänge. Bei „normaler“ Nutzung schaffen Sie im Regelfall alle unsere ausgeschriebenen Reisen. Es hängt immer davon ab, wie schwer der Teilnehmer ist und wie viel Sie noch an eigener Muskelkraft beisteuern. Das Fahrrad ist mit einem Gepäckträger ausgestattet. Eine Fahrradtasche kann (optional) gemietet werden. Aus aktuellen Anlass sind wir mit allen Sicherheitsstandards und Hygiene-Konzepten ausgestattet. Weiteres erfahren Sie hierzu mit den Reiseunterlagen zur Reise. In unseren exklusiven Hotels gibt es "normalerweise" erstklassige Frühstücksbuffets. Wenn es die Lage noch nicht erlaubt, wird das Frühstück serviert. Ebenso wird das Abendessen in der Open-Kitchen in Buffet-Form angeboten. Auch hier kann die Lage es noch erfordern, dass die Speisen Ihnen in Form eines 3-Gang-Menüs serviert werden. Seien Sie versichert, dass wir Ihnen den bestmöglichen Service auf dieser Reise bieten werden.

Ausrüstung

  • Hand-Desinfektionsmittel
  • Mund Nasen Schutz

Inklusivleistungen

  • Deutsch sprechende Reiseleitung ab/bis Dinkelsbühl
  • 7 x Übernachtung inkl. vitalem Frühstück
  • Begrüßungsgetränk
  • Parkgebühr im Parkhaus gegenüber dem Hotel inklusive
  • Nutzung des Sauna- und Fitnessbereiches
  • Radreiseleitung für Touren in den schönsten Regionen in unserer Gegend
  • Im Rahmen der Radtouren nötige Bustransfers inkl.
  • 1 neues Radtrikot
  • 1 x abendliche Stadtführung Dinkelsbühl zu Fuß
  • 1 x Erlebnisabend in Wört inkl. Programm und Getränke

Wunschleistungen

  • Aufpreis 7 x Abendessen 3-Gang-Menü 189,00 €
  • Verlängerungsnacht / ÜF p.P. im Doppelzimmer 58,00 €
  • Verlängerungsnacht / ÜF p.P. im Einzelzimmer 91,00 €
  • Verlängerungsnacht / HP p.P. im Doppelzimmer 85,00 €
  • Verlängerungsnacht / HP p.P. im Einzelzimmer 118,00 €
  • Tourenrad unisex für 6 Tage 48,00 €
  • E-bike unisex für 6 Tage 156,00 €
  • Aufzahlung auf das Vital Hotel Meiser in Neustädtlen auf Anfrage

Nicht enthaltene Leistungen

    Reisetermine und Preise
    Von/Bis
    Preis in €
    Reiseleitung
    Reisestatus