Charakter
Schwierigkeit Ⅰ–Ⅱ
Hotel-Übernachtungen
Neu!  
↑bis 250 Hm, ↓bis 250 Hm

Schweden - Winterwandern unter dem Polarhimmel

Winterreise nach Schwedisch Lappland mit Husky-Schlittenfahrt und Schneeschuhwanderungen

  • Schneeschuhwanderungen: 4 x moderat (3 - 5 Std.)
  • Auf Schneeschuhen über den zugefrorenen Metträsk-See wandern
  • Mit dem Hundeschlitten durch die arktische Winterwelt gleiten
  • Die Wälder des Rudjärvberget Naturreservats mit Schneeschuhen erkunden
  • Bei Zimtschnecken und Kaffee die Pause am Lagerfeuer genießen
  • Auf einem Bauernhof das Leben der lokalen Schäfer kennen lernen
  • Am Abend nach tanzenden Polarlichtern Ausschau halten
Es ist dunkel, die Luft ist kalt und klar. Sterne funkeln über uns, ansonsten ist kein Licht zu sehen. Plötzlich ziehen lautlos grüne Leuchtbänder über den Nachthimmel. Minutenlang verharren sie dort oben, häufig begleitet von tanzenden Lichtmustern in Gelb, Blau, Weiß und Violet. Polarlichter, Nordlichter, Aurora borealis - das ergreifende Gefühl des Polarfeuerwerks ist nur schwer in Worte zu fassen und wir genießen das farbenfrohe Schauspiel der arktischen Winternächte. Aber auch bei Tageslicht sorgt Schwedisch Lappland für bunte Eindrücke. Wir beziehen Quartier in einem gemütlichen Gästehaus und erkunden von dort die eindrucksvolle Natur – meist mit Schneeschuhen an den Füßen! Wir folgen dem Lauf des Flusses Kalix, suchen nach Biberspuren im Schnee und stapfen auf einen kleinen Aussichtsberg. Wir wandern durch die puder-weißen Wälder, überqueren zugefrorene Seen und halten Ausschau nach den majestätischen Elchen. Im Huskycamp Mi-EKO lernen wir die lebendigen Vierbeiner kennen, beobachten sie in ihrem Alltag und unternehmen mit ihnen eine Schlittenfahrt. Noch mehr Tiere treffen wir auf einem lokalen Bauernhof, auf dem sich vor allem Schafe tummeln. Wir erfahren wie die Tiere im hohen Norden leben, lernen das traditionelle Handwerk kennen und lauschen den Geschichten der Hofbesitzer – bei einer Tasse Tee. Apropos Tee: Den gibt es auch täglich zur Mittagszeit, wenn wir uns am Lagerfeuer aufwärmen. Abends knistert das Feuer in der Schwedischen Sauna, in der Nacht flackert das Licht am Himmel. Arktischer Winter pur!
Reisetage: 8
Teilnehmeranzahl: 6 – 8 Personen

Tag 1: Anreise nach Luleå

Wir fliegen nach Luleå und fahren mit dem Minibus vom Flughafen zu unserer Unterkunft nach Överkalix. Bei einem gemeinsamen Abendessen lernen wir uns gegenseitig kennen und erfahren von unserer Reiseleitung, was uns die nächsten Tage Spannendes erwartet.

Tag 2: Schneeschuhwanderung um Överkalix

Heute machen wir unsere erste Schneeschuhwanderung. Wir starten direkt an unserer Unterkunft und passieren bald den Fluss Kalix. Ein leichter Anstieg bringt uns auf den kleinen Aussichtsberg Brännaberg, von wo aus wir einen schönen Blick auf Överkalix und die umliegenden Wälder haben. Was uns wohl dort die nächsten Tage alles erwartet? Mittags essen wir gemütlich am Lagerfeuer in der Wildnis und wärmen uns an den Flammen auf. Anschließend wandern wir zurück zu unserem Gästehaus.

Tag 3: Fahrt zum Huskycamp, Schneeschuhwanderung in der Umgebung

Wir fahren heute zum Huskycamp, dem MI.EKO Basecamp. Dort treffen wir ein erstes Mal die Hunde, die sich über unseren Besuch freuen. Doch wir bleiben nicht lange, denn wir schnallen wieder unsere Schneeschuhe an und erkunden die Gegend um das Camp. Wir machen uns auf den Weg zum kleinen Hausberg Galmaberget mit wunderschöner Aussicht auf einen großen See. Wir wandern durch verschiedene Waldformationen - vielleicht entdecken wir Raufuß- und Auerhühner? Mittags machen wir es uns wieder am Lagerfeuer gemütlich und wappnen uns für den Rückweg. Im Huskycamp wartet unser Bus, der uns zurück zum Gästehaus bringt. Wer hat Lust, die kleine Sauna abends zum Entspannen zu nutzen? Das Knistern des Saunaofens ist absolut beruhigend!

Tag 4: Fahrt nach Boheden, Schneeschuhwanderung zum Metträsk See

Eine kurze Fahrt bringt uns zum Ausgangspunkt unserer heutigen Wanderung. Wir atmen die klare Luft und stapfen mit unseren Schneeschuhen durch den Schnee bis zum See Metträsk, der als kleiner Geheimtipp bei den Einheimischen gilt. Warum? Nach unserer täglichen Aufwärm- und Essenspause wandern wir zurück und fahren weiter auf eine lokale Farm. Dort lernen wir, wie im hohen Norden die Schafe gezüchtet werden und welche kunsthandwerklichen Gegenstände hier von Nutzen sind. Bei einer heißen Tasse Tee lauschen wir den Erzählungen der Farmbesitzer und tauchen so in das Leben schwedisch Lapplands ein. Anschließend fahren wir zurück zum Gästehaus und freuen uns auf unser Abendessen!

Tag 5: Fahrt zum Huskycamp, Schlittentour durch die Wildnis

Noch einmal machen wir uns auf den Weg zum Huskycamp. Wir machen uns mit den Tieren vertraut, lernen wie ein Schlitten funktioniert und erfahren alle Grundlagen der Fahrtechnik. Dazu gehören auch die Leinen und Geschirre und schließlich das richtige Einspannen der Tiere. Dadurch sind wir gewappnet für unsere erste Tour – als Beifahrer. Wir setzen uns in den Schlitten und lassen uns vom Musher und seinen Vierbeinern abwechselnd durch die winterliche Wildnis ziehen (ca. 1 Std.). Fast lautlos gleiten wir über den Schnee, nur das Hecheln der Hunde unterbricht die Stille. Zurück im Camp schauen wir den Mushern über die Schulter. Wie viel Futter benötigen die Huskys am Tag? Und wie werden sie auf Schlittenrennen trainiert? Wir genießen die Zeit mit den lebhaften Tieren – Kameras griffbereit! Am Abend fahren wir zurück zu unserem Gästehaus.

Tag 6: Fahrt zum Huskycamp, Schneeschuhwanderung über den See

Nach dem Frühstück fahren wir wieder zum Huskycamp und ziehen dort unsere Schneeschuhe an. Wir überqueren heute den zugefrorenen See nahe des Camps, folgen einem kleinen Bachlauf und halten Ausschau nach Biber-Spuren – die kleinen Nager lassen sich im Winter nur selten blicken. Dann stapfen wir in den Wald hinein, die Heimat der Elche, die sich gerne am Rande der Lichtungen aufhalten. Um die Mittagszeit machen wir es uns wieder am Lagerfeuer gemütlich, bevor wir zurückwandern. Am Nachmittag wird es heiß: Wir heizen die Sauna im Camp ein und schwitzen mit Blick auf den See. So sind wir bestens gewappnet für einen bunten Lichterabend. Zuerst flackert das Feuer in der Grillhütte, dann hoffentlich am Himmel. Erst spät fahren wir zurück zu unserem Gästehaus.

Tag 7: Fahrt nach Allsjärv, Schneeschuhwanderung im Naturreservat Rudjärvberget

Wir werden gemeinsam nach Allsjärv gebracht, wo wir ein letztes Mal die Schneeschuhe umschnallen. Wir wandern durch das Naturreservat Rudjärvberget, welches von über 300 Jahre alten Kiefernwäldern durchzogen ist. Warum manche Kiefern so verbrannt aussehen? Unsere Reiseleiterin wird es uns erklären. Es sind nur wenige Höhenmeter, bis wir unseren Rastplatz erreichen. Noch einmal genießen wir das Lagerfeuer und wandern dann zurück zum Ausgangspunkt. Zurück im Gästehaus erwartet uns das gemeinsame Abschiedsessen. Vielleicht leuchtet zum Abschied noch einmal das Polarlicht über uns?

Tag 8: Heimreise

Nach einer Woche in der Wildnis schwedisch Lapplands wird es Zeit, Abschied zu nehmen. Vom Flughafen Luleå treten wir die Heimreise an.

Charakter

Profil: Der Fokus der Reise liegt auf einer einmaligen Naturerfahrung im winterlichen Schwedisch Lappland. Dabei wird großer Wert auf das gemeinsame Erleben und Beisammensein gelegt. Durch die Nähe zu Finnland wird eine interessante Mischung aus schwedischen und finnischen Traditionen deutlich. Anforderung: Voraussetzung für diese Reise ist die Freude am Wintersport und eine gute Grundkondition. Für die Schneeschuhwanderungen sind Grundkenntnisse hilfreich, aber nicht notwendig, und auch für alle anderen Aktivitäten werden keine Vorkenntnisse benötigt. Bei der Zusammenarbeit mit den Schlittenhunden ist Geduld gefragt, mitunter können die Tiere sehr lebhaft sein. Unterbringung: Wir übernachten in einem gemütlichen Gästehaus in ruhiger Lage. Die Unterkunft verfügt über 5 Zimmer, 3 Badezimmer und zusätzlich zwei Toiletten. Die Zimmer sind zweckmäßig aber gemütlich eingerichtet und sind alle mit Heizung ausgestattet. Es gibt außerdem einen Kellerraum für das Trocknen nasser Kleidung sowie eine kleine Sauna. Verpflegung: Während dieser Reise ist volle Verpflegung eingeschlossen. Frühstück und Abendessen werden im Gästehaus serviert, mittags essen wir am Lagerfeuer in der Wildnis. Die Küche ist landestypisch, Fisch und Wildgerichte wie z.B. Elch oder Rentier gehören zum Speiseplan. Das Gästehaus legt großen Wert auf lokale Zutaten und ökologische Produkte. Kaffee, Tee und Wasser stehen kostenfrei zur Verfügung, alkoholische Getränke können erworben werden. Vegetarisches Essen ist möglich, veganes Essen oder bestimmte Lebensmittelunverträglichkeiten sind nur eingeschränkt umsetzbar. Wir bitten um Verständnis!

Ausrüstung

  • Personalausweis mit Kopie
  • Bargeld, Kreditkarte, EC Karte (Bankautomat)
  • Hauser/Bergspechte-Reiseunterlagen, z.B. auch „Meine Reise“
  • Sandalen oder Crocs (Überlandfahrten, Unterkunft, Duschen etc.)
  • warme Winterstiefel
  • Skisocken + Ersatz
  • Skihose Alpin
  • bequeme Freizeithose
  • wind- und wasserdichte Überhose (atmungsaktiv)
  • Langarmhemden oder -blusen
  • Skijacke Alpin
  • wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv)
  • Unterwäsche + Ersatz
  • lange Funktionsunterwäsche
  • Schlafbekleidung
  • Halstuch / Schal / Buff als Staub- oder Kälteschutz
  • warme Mütze
  • warme Fingerhandschuhe + Ersatz
  • Fäustlinge
  • Skibrille Alpin
  • Tages- und Wanderrucksack ca. 25 l
  • Stirnlampe mit Ersatzbatterien
  • Sitzkissen
  • Nackenkissen
  • Sonnencreme
  • Lippenbalsam
  • Kulturbeutel
  • Oropax
  • persönliche Fotoausrüstung mit genügend Akkus und Speicherkarten, eventuell mit Blitz, Stativ
  • Taschentücher, Feuchttücher
  • Feuerzeug
  • Plastik- oder Nylonbeutel für Schmutzwäsche
  • Thermosflasche
  • Wärmeschicht (leichte Daunenjacke oder Primaloft)
  • Ersatzbrille in stoßfestem Etui für Brillenträger
  • kleine Reiseapotheke
  • wichtige persönliche Medikamente (im Handgepäck: Husten, Kopfschmerz, Durchfall etc.)
  • Handy mit Ladekabel
  • Zwischenverpflegung (Trockenobst, Schokolade, Vollkornriegel, Energieriegel,"Lieblingsteebeutel")
  • Handtuch
  • flexibles Gepäckstück inkl. kleinem Schloss
  • Bahnticket
  • Flugübersicht mit Buchungsnummer

Inklusivleistungen

  • Lokale Hauser-Reiseleitung ab/bis Luleå
  • Flug mit Scandinavian Airlines ab/bis Frankfurt via Stockholm nach Luleå
  • Derzeitige Flughafensteuer, Abflugsteuer und Sicherheitsgebühren
  • Rail&Fly-Fahrkarte ab/bis deutsche Grenze
  • Übernachtung 7 x im Gästehaus (Gemeinschaftsbad)
  • Vollpension
  • Leihausrüstung: Schneeschuhe, Teleskopstöcke
  • Hauser Reisekrankenschutz inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten und Krankenrücktransport sowie 24 Std. Notrufservice

Wunschleistungen

  • Reise ohne Flugstrecke Frankfurt - Lulea - Frankfurt -300,00 €
  • Andere deutsche Abflughäfen vorbehaltlich Verfügbarkeit: 120,00 €; Wien, Zürich Aufpreis auf Anfrage
  • Einzelzimmerzuschlag 390,00 €

Nicht enthaltene Leistungen

    Reisetermine und Preise
    Von/Bis
    Preis in €
    Reiseleitung
    Reisestatus

    2019

    Wichtiger Hinweis: Reiseprogramm 2019 ggf. abweichend. Zum Reiseprogramm 2019 wechseln

    Von/Bis: 29.12.2019 – 05.01.2020
    Preis in €: 2.695 €
    Reiseleitung: Katharina Koch-Hartke
    Verfügbarkeit: Ausgebucht / Abgeschlossen

    2020

    Von/Bis: 05.01.2020 – 12.01.2020
    Preis in €: 2.495 €
    Reiseleitung: Katharina Koch-Hartke
    Verfügbarkeit: Buchbar
    Von/Bis: 26.01.2020 – 02.02.2020
    Preis in €: 2.545 €
    Reiseleitung: Katharina Koch-Hartke
    Verfügbarkeit: Buchbar
    Von/Bis: 19.03.2020 – 26.03.2020
    Preis in €: 2.495 €
    Reiseleitung: Katharina Koch-Hartke
    Verfügbarkeit: Buchbar
    Von/Bis: 27.12.2020 – 03.01.2021
    Preis in €: 2.695 €
    Reiseleitung: Katharina Koch-Hartke
    Verfügbarkeit: Buchbar