Italien

Sehnsucht auf italienisch

Beinahe dreist scheint die Idee, ein Reiseland wie Italien, mit seiner Bandbreite an nennenswerten Regionen, unverzichtbaren Sehenswürdigkeiten oder obligaten Schlemmereien in wenigen Zeilen zu beschreiben. Wo beginnen? Von oben bis unten glänzt der schönste Stiefel Europas mit seinen malerischen Buchten, sanften Hügeln und barocken Kulissen. Von den schwindelerregenden Felsformationen der Dolomiten über herbstfarbene Weinberge der Toskana träumen Sie sich hinunter zu den blühenden Kakteen Kampaniens. Übers glitzernde Meer hinein in die Berge Sardiniens oder nach Sizilien zum aktivsten Vulkan Europas spielt Ihnen das italienische Orchester eine Symphonie aus Urlaub und Genuss.

Würziger Thymianduft lockt Sie in den Bann der Berge, ein Hauch von Salz fächert Ihnen die Abendluft von der Brandung zu und die knatternde Vespa bläst ein ohrenbetäubendes Crescendo. Das unverwechselbare Italien-Aroma bieten tiefroter Wein, frische Tomatensauce mit geschmolzenem Grana oder zart schmelzende Stracciatella. Aufgeregt plappern die Signoras neben dem Brunnen, markerschütternd grollt der Ätna, immer noch streikt die Bahn ...

Wo in Italien lohnen Wandern, Trekking und „zu Fuß entdecken“ ganz besonders?

Piemont

Erwandern Sie unbeschwert die Heimat des Barolos, des Astis und der Trüffel. Malerische Dörfer, mittelalterliche Burgen und ganz viel Dolce Vita warten in der idyllischen Hügellandschaft auf Sie.

Toskana

Weinberge und Olivenhaine, Zypressen und sanfte Hügel – die Landschaft der Toskana hat schon so manchem Künstler die Inspiration für große Meisterwerke geliefert. Wandern Sie durch Eichen-, Buchen- und Kastanienwälder und bummeln Sie durch die engen Gassen von Florenz und Siena.

Abruzzen

Eine unserer Bestseller-Reisen führt Sie in die reizvolle Gebirgswelt im Zentralteil des Apennin. Wandern Sie zur Orfento-Schlucht, beobachten Sie Wildpferde im "piccolo Tibet", der höchstgelegenen Hochebene Europas und besteigen Sie gemeinsam das steinerne Dach des Apennin, den Gran Sasso. Auch hier lohnt sich jeder einzelne Schritt!

Kampanien

Eine Reise durch Kampanien beginnt notwendigerweise am Meer, dem unangefochtenen Protagonisten, mit seinen intensiven Farben, Badebuchten und Steilküsten. Die Inseln des Archipels von Neapel – Capri, Ischia und Procida – sind wahre Naturwunder. Düster und rätselhaft, geliebt wegen seiner Schönheit und gefürchtet wegen seiner Urgewalt thront der Vesuv über dem lebensfrohen Neapel. Sorrent und die Amalfiküste sind bekannt für ihre prächtigen Zitronen, aus denen u.a. Limoncello hergestellt wird. Kampanien ist aus guten Gründen eine der schönsten Regionen Italiens.

Sardinien

Weiße Strände in einsamen Buchten. Glasklares Wasser umspült kleine Grotten im Fels. Im Hinterland erheben sich stolz die wilden Gennargentu-Berge und das Supramonte-Bergmassiv mit seinen schroffen Gesteinsformationen. Erwandern Sie den „kleinen Kontinent“! Genießen Sie die herrliche Weitblicke, schlendern Sie durch enge Gassen, zählen Sie die Grüntöne des Wassers, machen Sie einen Abendspaziergang im feinen Sand. Das ist Sardinien. Das ist Ihr Urlaub.

Sizilien

Wärmende Sonne, tiefroter Wein, fruchtige Orangen und der Feuerberg Ätna erwarten Sie auf der größten Mittelmeerinsel. Beim Wandern erleben Sie die wilde, ursprüngliche Natur der Insel besonders intensiv. Kulturelle Schätze erzählen von der über 3.500-jährigen Geschichte Siziliens. Bei Stadtspaziergängen in Palermo, Cefalù, Taormina, Syrakus und Noto wird die Geschichte lebendig. In ruhigen Landhäusern und ausgewählten Hotels kommen Sie nach vielen Erlebnissen auf den Genuss der sizilianischen Küche.

Reiseleiter für Italien

Reiseberichte