Aktuelle Reisehinweise

China – Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus

In der Stadt Wuhan in der Provinz Hubei sind seit Dezember 2019 mehrere Fälle einer Lungenerkrankung aufgetreten, die wahrscheinlich mit dem Besuch eines lokalen Geflügel- und Fischmarkts in Verbindung stehen. Die chinesischen Behörden haben ein neuartiges Coronavirus als Ursache der Erkrankung identifiziert.

Laut der chinesischen Regierung sind bisher neun Menschen dem Virus zum Opfer gefallen. Die Zahl der Infektionen beläuft sich auf derzeit 470 Fälle. Neben der Provinz Wuhan wurden Erkrankungen in der Provinz Guangdong und Peking sowie in Thailand, Japan, Südkorea, Taiwan und den USA dokumentiert.

Das Auswärtige Amt hat seine Reise- und Sicherheitshinweise für China aktualisiert und schätzt das Risiko für deutsche Reisende in Wuhan als moderat ein. Es fordert den Kontakt mit kranken Menschen und allen Tieren zu vermeiden, verstärkt auf Handhygiene zu achten und auf den Besuch von Märkten mit Tierprodukten zu verzichten. Von Reisen in die Region Wuhan oder allgemein von Chinareisen wird nicht abgeraten.

Momentan reisen keine Gäste von uns in China. Die nächste Abreise ist für den 20. März vorgesehen.

Unsere Reisen sehen keine Aufenthalte in Wuhan vor.

Es besteht derzeit kein Recht auf kostenlose Umbuchung oder Stornierung unserer Reisen nach China.

Stand: 22.01.2020

 

Iran - Aktuelle politische Situation

Nach dem Tod des iranischen Generals Qassem Suleimani bei einem US-Luftangriff im Irak sowie nach Drohungen der iranischen Führung gegen die USA und Israel bei den Trauerfeierlichkeiten im Iran haben die Spannungen in der gesamten Region über die letzten Tage erheblich zugenommen. Bisher richteten sich Kundgebungen und Proteste im Iran nicht gegen westliche Besucher. Nach aktueller Einschätzung des Auswärtigen Amtes sind weitere eskalierende Proteste, auch gegen ausländische Besucher, nicht auszuschließen.

Das Auswärtige Amt rät in seinem aktualisierten Sicherheitshinweis vom 6. Januar zum Verschieben von nicht unbedingt erforderlichen Reisen in das Land.

Momentan reisen keine Gäste von uns im Iran. Die nächste Abreise ist für den 4. April vorgesehen.

Unabhängig von der Entwicklung der aktuellen Lage gewähren wir allen unseren Iran-Gäste im laufenden Jahr ein Recht auf kostenlose Umbuchung bis vier Wochen vor Abreise.

Stand: 08.01.2020