Nordmazedonien

Wandern & Trekking in Nordmazedonien

Nordmazedonien ist ein buntes Gemisch

Griechenland? FYROM? Das Balkanland hat sich mit Griechenland auf den Namen Nordmazedonien geeinigt und die Namensänderung ist offiziel vollzogen. Die Republik Nordmazedonien trägt den Namen einer großen, länderübergreifenden Region, die sich von Bulgarien über Serbien bis nach Griechenland erstreckt. Das frühere Land Nordmazedonien zerfiel im Lauf der Jahrhunderte und die junge Republik hat sich aus dem Zerfall Jugoslawiens herausgebildet. So ist sie, wie die die meisten Balkanstaaten, ein buntes Gemisch von verschiedenen Volksgruppen und Kulturen. Orthodoxe, osmanische und sozialistische Baustile erzählen von der vielfältigen Geschichte des dynamischen Binnenstaates am Balkan. Die Region Ohrid ist UNESCO-Welterbe. Daneben laden weite, beinahe menschenleere Naturparks, kristallklare Gebirgsbäche und grasgrüne Hochweiden zum Wandern ein. Tiefblaue Seen, Obsthaine und Tabakplantagen sprenkeln das gebirgige Land. Landschildkröten und Fuhrwerke kreuzen Ihren Weg. Der landschaftliche und kulturelle Reichtum Nordmazedoniens lockt zum Besuch.