Expedition

Expeditionen: Abenteuer, Herausforderung und Erfüllung zugleich

Sie suchen die Herausforderung an den hohen Bergen der Welt?

Dann ist eine Expedition genau richtig. Sie werden körperlich, physisch, psychisch und mental gefordert sein. In einem überschaubaren Team können Sie die Aufgaben gemeinsam lösen. Die Bergspechte sind an den hohen Bergen der Welt zuhause ...

Unterschiede zum Trekking

In der Regel geht es mit einem sogenannten Anmarschtrekking in das Basislager und hier sind in der Regel bis zu 2 Wochen Zeit für die Gipfelbesteigung. Nach ausreichenden Akklimatisationsgängen kann dann zum Schluss der Expedition der Gipfel angegangen werden.

Expeditionsleitung

Die Reise wird von einem vom Veranstalter bestellten Leiter geführt. Die Angabe des Leiters im Programm ist informativ und nicht rechtsverbindlich, da es zu Wechseln kommen kann. Der Leiter steht während der Reise für die Gesamtleitung der Gruppe, nicht aber als persönlicher Bergführer des einzelnen Teilnehmers zur Verfügung. Die vom Leiter während der Expedition getroffenen Entscheidungen und Weisungen sind unbedingt zu befolgen. Widersetzt sich ein Teilnehmer den Entscheidungen des Leiters, so kann ihn dieser von der Veranstaltung verweisen. Der ausgeschlossene Teilnehmer hat, sobald es den Umständen nach zumutbar ist, die vorzeitige Rückreise unter eigener Kostenübernahme und eigener Verantwortung anzutreten. Einem ausgeschlossenen Teilnehmer stehen dabei keine Refundierungsansprüche gegenüber dem Leiter und Hauser-Exkursionen/Die BergSpechte zu. Die Teilnehmer verpflichten sich zum gegenseitigen Respekt, Achtung, Hilfsbereitschaft und freundlicher Kameradschaft. Auch der Respekt dem Leiter gegenüber und zu den weiteren lokalen Hilfspersonen und zu Dritten ist eine Selbstverständlichkeit.

Die Teilnehmer verpflichten sich, die Rechte, Sitten und Gebräuche der besuchten Länder zu beachten und sich umweltorientiert verhalten.

Zum Schutz der Angehörigen verpflichten sich die Teilnehmer, im Falle eines Unfalles ohne ausdrückliche Einwilligung des Leiters oder des Veranstalters keine Informationen über die Reise sowie über den Unfallhergang und über einzelne Teilnehmer an die Öffentlichkeit gelangen zu lassen und auch dafür zu sorgen, dass persönliche Nachrichten, Berichte, Briefe etc. von den Adressaten nicht veröffentlicht werden.

Schlafen und Essen

Die Übernachtung findet überwiegend in 2-Personen-Zelten statt. Im Basislager ist auf Anfrage auch ein Einzelzelt möglich. In den Hochlagern sind nur 2-Personenzelte möglich. Beim Auf- und Abbau der Zelte ist Teamwork erwünscht.

Die Verpflegung wird im Basislager immer von der Begleitmannschaft zubereitet. In den Hochlagern je nach Expeditionsziel unterschiedlich. Jedoch ist auch hier immer Mithilfe der Teammitglieder erwünscht.