Tibet

Tibet Reisen mit Hauser

Das Geheimnisvolle Hochland

Der Dalai Lama sagte einst: „Falls du glaubst, dass du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist“ – Dieses schöne Zitat lässt viele Interpretation in verschiedenen Kontexten zu. Vielleicht meint das tibetische Oberhaupt damit den politischen Kampf zwischen David und Goliath, Tibet und China, oder womöglich auch die Relation des Menschen in der beinahe unendlichen Weite der Natur. Doch obwohl, die jahrelangen Konflikte die Region zerrütteten, gilt das tibetische Hochland als das Dach der Welt mit atemberaubenden Kulissen, die ihresgleichen suchen. Das hängt auch mit den unzähligen Rekorden zusammen, die die Region mit ihren Sehenswürdigkeiten bricht: Dazu zählen die höchstgelegene Bahnstrecke der Welt, die von Peking bis in die tibetische Hauptstadt Lhasa führt sowie das Rongpu Kloster, das als das höchste Kloster der Welt gilt. Zusammen mit Nepal teilt sich Tibet zudem die höchsten Berge der Welt, unter anderem den Mount Everest. Ein Land der Superlative, in dem die Schönheit aber auch oft in den Details zu finden ist.

7 Jahre in Tibet

Bis zum 20. Jahrhundert gab es nur wenige Menschen, die ins Himalaya-Land gereist sind, darunter auch der Bergsteiger und Lehrer des Dalai Lamas Heinrich Harrer. Zusammen mit seinem Begleiter Peter Aufschnaiter gelang es ihm, einem indischen Internierungslager zu entkommen. Somit begann die Reise ins zentralasiatische Hochland, eine Geschichte, die von 50 überwundenen Pässen, 2000km Fußmarsch und 5000 Metern Höhe erzählt. Etwa zwei Jahre dauerte es, bis die Abenteurer die “verbotene Stadt” Lhasa erreichten. Spätestens mit dem Film "7 Jahre in Tibet" wurde für Tibet für die westliche Welt ein absolutes Sehnsuchtsziel.

Wandern & Trekking in Tibet

Die Region ist inzwischen zugänglicher, doch steckt bis heute voller Geheimnisse. Auf unseren Reisen nehmen wir uns Zeit, einige davon zu lüften.

Tibet Trekking mit Hauser

Mit Blick auf die symmetrische, schneebedeckte Spitze trekken wir um den Kailash und besuchen an der spektakulären Everest-Nordwand das Kloster Rongbuk. Wir spüren die spirituelle Atmosphäre am Jokhang-Tempel in Lhasa und wandern entlang des Manasarovar, dem höchsten See der Welt, zum Kloster Chiu. Zwischen Himalaya und Transhimalaya genießen wir die scheinbar unendliche Weite des Hochlandes und werden Eins mit der unvergleichlichen Natur & Kultur Tibets.

Wanderreise in Tibet

Wir begeben uns auf die höchste Bahnstrecke der Welt und queren das Qinghai-Tibet-Plateau auf dem Weg nach Lhasa. Wir erreichen Lhasa, die einst verbotenen Stadt: Glöckchen klingen im Wind, Gebetsmühlen rattern, das Gemurmel der betenden Mönche wird lauter. Wir tauchen ein in das Zentrum der buddhistischen Welt, wandeln auf den Spuren des Dalai Lama und kommen dem guten Karma mit jedem Schritt näher. Aber auch außerhalb der Stadt präsentiert uns Tibet tiefe Einblicke in den Buddhismus. Wir besuchen das Kloster Radreng, das geschichtsträchtige Kloster Trandruk und auch das Tashilhunpo Kloster am Fuße des Taras Berges. Wir wandern zum abgelegenen Kloster Tsurpu, zum Kloster Tashi Do am Namtso-See und auf den Hügel hinter dem Kloster Ganden. Neben der inspirierenden Kultur ist es auch die endlose Weite der Landschaft auf dem Dach der Welt, die uns begeistert und die wir auf den Wanderungen zu Fuß ganz bewusst erleben.

Beste Reisezeit für Tibet

Wir empfehlen Ihnen die Reisezeit zwischen April und Oktober, um den kalten und schneesicheren Winter zu umgehen. Im Sommer herrschen trotz des Gebirgsklimas angenehme Temperaturen, besonders in der Hauptstadt Lhasa. Tibet bleibt in den wärmeren Monaten durch seine Lage im Norden Himalayas relativ trocken, jedoch kann es in einigen Regionen wie dem Osten zu Regenfällen kommen, die zu Erdrutschen und unpassierbaren Straßen führen.

Rundreisen im Himalaya-Gebiet

Neben den folgenden Tibet Reisen, haben wir als führender Anbieter von Aktiv-Gruppenreisen in der Region, auch Reisen nach China, Nepal und Indien im Programm. Rundreise mit Hauser, bedeutet Zentralasien in einem natürlichen Bewegungstempo zu entdecken, egal ob Wandern & Trekking zu Fuß oder auf dem Rad.