Charakter
Schwierigkeit
Höhe 3.700
Hotel-Übernachtungen 11×
Zelt-Übernachtungen
↑bis 400 Hm, ↓bis 700 Hm

USA - Bären, Bisons und Geysire

Trekkingreise von Denver über die Rocky Mountains zum Yellowstone-Nationalpark

  • 3-tägiges Wildnis-Trekking (ca. 5 Std. täglich) mit Packpferden im Yellowstone
  • Wanderungen: 5 x leicht (2 - 3 Std.), 4 x moderat (4 - 5 Std.)
  • Im Rocky Mountains-Nationalpark nach Bären Ausschau halten
  • In Aspen auf Panorama-Bergpfaden zu klaren Gebirgsseen wandern
  • Unzählige Dinosaurierfossilien im Dinosaur National Monument bestaunen
  • Den Blick auf die zackigen Granitspitzen der Grand Teton Range genießen
  • Zischende Geysire, blubbernde Schlammlöcher – die Erde in Aktion erleben
Stau im Yellowstone-Nationalpark, eine Bisonherde trottet gemächlich über die Straße, sie lassen sich nicht aus der Ruhe bringen. Gerne nehmen wir diese Verzögerung in Kauf, selten kommt man den zotteligen Tieren, die wieder zahlreich hier leben, so nahe. Wir schnüren unsere Wanderschuhe, die Packpferde stehen bereit. Unser Trekking führt uns hinein ins Hinterland des ältesten Nationalparks der Welt, in die abgeschiedene Wildnis. Unseren Proviant haben wir bärensicher verstaut, doch auch die kleinen Streifenhörnchen erweisen sich schnell als freche Diebe. Abends am Lagerfeuer erzählt uns unser erfahrener Cowboy Guide Geschichten über den Park und seine Tiere. Man benötigt eine Genehmigung, um dieses Abenteuer zu erleben und so ist es nur wenigen Besuchern vorbehalten. Wir wandern entlang tiefblauer Seen, in denen sich das gewaltige Panorama der Rocky Mountains spiegelt. Wapiti-Hirsche stehen friedlich am Waldrand und werfen uns neugierige Blicke zu. Eine Elchdame mit ihrem Jungen grast am gegenüberliegenden Flussufer. Wir beobachten das Schauspiel aus der Ferne und setzen leise unsere Wanderung fort. Inmitten des Supervulkans Yellowstone treffen wir auf Geysire – wie den berühmten Old Faithful, die riesige Fontänen in die Luft spucken. Wir sehen heiße brodelnde Quellen, dampfende Schlammtöpfe und bunte Thermalbecken. Ein Naturspektakel, das kein anderer Nationalpark zu bieten hat. Auf dieser Reise lernen wir die schönsten Nationalparks im Nordwesten der USA kennen. Wir streifen dabei die Staaten Colorado, Utah, Idaho, Montana und Wyoming und nehmen uns Zeit für die Vielfalt und Wunder der Natur und ihrer tierischen Bewohner.
Reisetage: 14
Teilnehmeranzahl: 7 – 10 Personen

Tag 1: Individuelle Anreise nach Denver

Individuelle Anreise nach Denver, Colorado. Gerne machen wir Ihnen ein passendes Flugangebot zu Ihrer Reise. Bitte beachten Sie die Hinweise unter "Wichtige Hinweise". Je nach Ankunftszeit haben wir noch Gelegenheit für eine kurze Stadtbesichtigung.

Tag 2: Wanderung im Rocky Mountain-Nationalpark

Nach dem Frühstück fahren wir in die nahen Berge zum Westeingang des Rocky Mountain-Nationalpark und damit zum Ausgangspunkt zu einigen der schönsten Wanderungen im Rocky Mountain-Nationalpark. Unsere Rundwanderung bei Grand Lake führt uns durch Wälder und Hochwiesen zum Quellgebiet des Colorado River. Wir wandern in einem wunderschönen Tal, wo wir oft Elche und Kojoten sehen.

Tag 3: Fahrt auf der Trail Ridge Road - Wanderung im Rocky Mountain-Nationalpark auf dem Ute Trail

Auf der Trail Ridge Road, einer der höchsten Bergstraßen der USA durchqueren wir den Rocky Mountain-Nationalpark. Die Panoramastraße bietet uns eine spektakuläre Fernsicht über die stolzen Rockies. Dickhornschafe, Wapiti Hirsche, und Murmeltiere kommen häufig hier vor. Oberhalb der Baumgrenze beeindruckt uns hochalpine Tundra Vegetation. Hier auf 3.700 m wandern wir auf eigene Faust fast den kompletten Weg über der Baumgrenze und haben freien Bergblick auf die Continental Divide. Unsere Reiseleitung erwartet uns am anderen Ende des Weges. Am Ende der Wanderung haben wir gute Chancen Wapiti Hirsche zu beobachten, für die der Park so bekannt ist.

Tag 4: Wanderung amEast Inlet Trail - Fahrt nach Aspen

Nach dem Frühstück wandern wir am East Inlet. Wir wandern durch ein weites Tal das von Gletschern geformt wurde. Bären und Elche lieben diesen Lebensraum und oft sehen wir Adler und Falken. Weiter geht es über die Berge und Pässe der Rockies nach Aspen. Zuerst erreichen wir Leadville, berühmt für seine ausgiebigen Silberminen. Wir biegen dann auf den Independence Pass ein, eine der großartigen Bergstraßen Colorados. Auf fast 3700 m erklimmen wir die Kontinentale Wasserscheide auf dem Weg nach Aspen. Über uns thront der Mount Elbert, der höchste Gipfel der Rocky Mountains auf 4401m. Aspen liegt in einem sanften Tal auf 2400 m, umrundet von sagenhafter Berglandschaft.

Tag 5: Aspen - Wanderung am Lost Man Loop Trail

Eine der wohl schönsten Wanderungen Colorados liegt heute vor uns. Der Lost Man Trail beginnt unterhalb des Mount Elberts bereits auf 3200 m. Über Wildblumenwiesen geht es auf guten Wegen und über Schneefelder bis auf fast 4000 m hinauf. Von hier geht es stetig bergab vorbei an klaren Bergseen und duftenden Wiesen. Nur Wenige verirren sich in diese grandiose und abgeschiedene Bergwildnis.

Tag 6: Wanderung Maroon Bells - Fahrt durch die Hochwüsten von Colorado nach Utah

Jede Postkarte zeigt die Maroon Bells, das Wahrzeichen von Aspen. Zwei stolze Zwillingsgipfel, die über einem tiefblauen See thronen. Die Wälder um die Maroon Bells sind Wildnis-Schutzgebiete. Wir erkunden heute auf eigene Faust den einfachen Weg zum Crater Lake. Tolle Fotomotive ergeben sich unterwegs, die Bergwelt der Rocky Mountains ist ein wahrer Genuss. Am Nachmittag fahren wir durch die Hochwüsten Colorados nach Utah.

Tag 7: Dinosaur National Monument - Pinedale Wyoming

Heute erwartet uns ein verstecktes Highlight – im Gebiet des Dinosaur National Monument gibt es beeindruckende Fossilienfunde. Wir besuchen das Dinosaur Museum und bestaunen in einem überdachten Steinbruch unzählige gut erhaltene, versteinerte Dinosaurierknochen und – skelette. Aufgrund der hohen Temperaturen unternehmen wir nur eine kürzere Wanderung. Unser Pfad führt über die typischen roten Sandsteinformationen, die den Großteil von Süd-Utah ausmachen. Vorbei an Flaming Gorge fahren wir durch das Trockengebiet Wyomings. Bei Farson sind die Spuren des Oregon Trails zu finden, mit ein wenig Glück sehen wir Herden von Antilopen, die hier im Sagebrush grasen. Unser Hotel ist im kleinen Cowboydorf Pinedale, wo das ursprüngliche Wyoming noch zu finden ist.

Tag 8: Grand Teton-Nationalpark

Die zerklüftete Bergkette der Tetons zählt zu den beeindruckendsten Naturschönheiten der USA. Mitten im Grand Teton Nationalpark wandern wir heute auf eigene Faust im Gebiet rund um den kleinen, malerischen Jenny Lake. Elche und auch Bären sind hier zu Hause. Am Nachmittag haben wir Zeit, durch die Cowboy Stadt Jackson zu bummeln, bevor wir weiter zu unserem Hotel im kleinen Dorf Rexburg im Bundesstaat Idaho fahren.

Tag 9: Fahrt zum Yellowstone-Nationalpark - es zischt, dampft und blubbert!

Nach der Fahrt in den Yellowstone-Nationalpark gehört dieser Tag ganz den geothermischen Wundern. Etwa zwei Drittel aller weltweit existierenden Geysire befinden sich allein in diesem Nationalpark. Unsere Rundfahrt unterbrechen wir immer wieder mit kurzen Wanderungen und erkunden das überwältigende Spektakel! West Thumb, Upper Geysir Basin, Grand Prismatic Springs, Norris Geysir Basin - über gesicherte Holzstege und Wege gelangen wir zu den gigantischen Quellen, farbenprächtigen Thermalbecken und brodelnden Schlammtöpfen. Geysire liefern pünktlich ihr Naturschauspiel und schießen heißes Wasser hoch in die Luft. Auch die Fontäne des berühmtesten Geysir, Old Faithful verpassen wir nicht.

Tag 10-11: Trekking im Yellowstone-Nationalpark

Die Parkverwaltung des Yellowstone-Nationalparks limitiert den Zugang in die Wildnisgebiete sehr streng. Mit einem lokalen Cowboy Guide und unserem Reiseleiter erkunden wir auf unserem 3-tägigen Trekking den wenig besuchten Nordosten dieses großartigen Parks zu Fuß. Hier finden wir die Wildnis der Rockies noch so, wie die Pioniere die Gegend vorgefunden haben. Jeden Tag wandern wir ca. 5 Stunden, wir tragen nur unseren Tagesrucksack. Die weitere Ausrüstung wird mit Packpferden befördert. Neben einsamer Bergwelt und Wildnis ist der Park vor allem wegen seiner Vielfalt an Wildtieren bekannt. Hier gibt es nicht nur Schwarzbären, sondern auch Braunbären, Vielfraße, Wölfe, Elche, Hirsche und Bisons. Es wird ein großartiges Erlebnis sein, 3 Tage in diese abgeschiedene Wildnis einzutauchen. Nachts schlafen wir im Zeltlager, das wir zusammen aufbauen. Das Abendessen bereiten wir gemeinsam zu.

Tag 12: Trekking im Yellowstone-Nationalpark - Cooke City

Nach unserem heutigen letzten Trekkingtag verabschieden wir uns von der Wildnis und fahren zurück in die Zivilisation. Die bekannten und einzigartigen Highlights des Yellowstone-Nationalparks warten noch auf uns. Wir beziehen für die nächsten beiden Nächte Quartier in einem Hotel in dem kleinen Dorf Cooke City, Montana.

Tag 13: Grand Canyon of the Yellowstone - Bozeman

Wir starten gemütlich in den Tag und fahren dann wieder in den Yellowstone-Nationalpark. Unsere heutigen Wanderungen am Grand Canyon of the Yellowstone führen uns entlang der tiefen Schlucht mit ihren imposanten Wasserfällen. Wir nehmen uns Zeit bis in den Abend hinein, halten Ausschau nach Bisonherden und verschiedenen Hirscharten. Auch hoffen wir, einige der scheuen Raubtiere, wie die hier lebenden Wölfe in der Ferne zu entdecken. Wir queren über die Sinterterrassen bei Mammoth Hot Springs. Wer möchte kann ein Bad im warmen Boiling River nehmen. Unseren letzten Abend verbringen wir in der kleinen Stadt Bozeman.

Tag 14: Bozeman - Individuelle Abreise

Je nach Ihrer individuellen Abflugzeit steht Ihnen noch Zeit zur freien Verfügung in Bozeman. Geht Ihr Flug bereits am frühen Morgen, sollten Sie daran denken, schon am Vorabend Ihren Transfer zu organisieren – Ihre Reiseleitung ist Ihnen dabei gerne behilflich. Individueller Heimflug, Ankunft in Deutschland am nächsten Tag. Verlängerungsmöglichkeit: Wenn Sie Ihre Reise individuell verlängern möchten, machen wir Ihnen gerne ein Angebot. Bitte fragen Sie bei uns an.

Charakter

Profil: Eine Reise für wanderbegeisterte Naturliebhaber, die sich auf ein kleines, außergewöhnliches Abenteuer - das 3-tägige Trekking ins Hinterland des schönsten Nationalparks der USA, dem Yellowstone-Nationalpark einlassen. Um uns Fahrkilometer zu sparen, startet die Reise in Denver, Colorado und endet in Bozeman, Montana. So bleibt uns mehr Zeit in den Nationalparks beim Wandern und Tiere beobachten. Anforderung: Die meisten Wanderungen sind leicht, dauern zwischen 2 und 6 Stunden und führen über gut angelegte Wege. Es sind nur geringe Höhenunterschiede im Auf- und Abstieg zu überwinden. Das 3-tägige Trekking führt uns ins Hinterland des Yellowstone-Nationalparks, das genaue Gebiet hängt von der Zuteilung durch die Nationalparkverwaltung ab. Diese erhalten wir erst kurzfristig zugeteilt. Unterbringung: Wir übernachten in Hotels und Motels der Mittelklasse, die dem amerikanischen Standard entsprechen. Beim 3-tägigen Trekking im Yellowstone-Nationalpark verbringen wir zwei Nächte auf verschiedenen Wildniscampingplätzen in Zwei-Personen-Zelten oder - falls gebucht - im Einzelzelt. Verpflegung: Frühstück und Mittagessen sind im Reisepreis eingeschlossen. Das Mittagessen für ein Picknick unterwegs stellen wir uns je nach Geschmack mit Sandwich, Obst und Nüssen selbst zusammen. Für das Abendessen wird uns unsere Reiseleitung ein Restaurant vorschlagen. Natürlich können wir auch auf eigene Faust etwas unternehmen. Beim 3-tägigen Trekking ist Vollverpflegung, d.h. Frühstück, Mittag- und Abendessen enthalten, bei der Zubereitung der Mahlzeiten helfen alle zusammen. Transport: Wir sind mit einem Van (Ford oder Mercedes) mit 15 Sitzen unterwegs. Dieser Kleinbus wird mit maximal 10 Teilnehmern/Teilnehmerinnen sowie unserer Reiseleitung (gleichzeitig Fahrer/-in) besetzt und entspricht nordamerikanische Verhältnissen. Gegenüber größeren Modellen bietet er uns den Vorteil flexibel auf den unbefestigten Straßen in den Nationalparks unterwegs zu sein. Die Fahrzeuge sind mit Klimaanlage ausgestattet, verfügen über Kopfstützen und Gurte. Je nach Gruppengröße wird unser Gepäck in einem geschlossenen Gepäckanhänger transportiert.

Ausrüstung

  • Reisepass mit Kopie
  • Flugübersicht mit Buchungsnummer
  • Bahnticket
  • Bargeld, Kreditkarte, EC Karte (Bankautomat)
  • Bargeld in Währung des Reiselandes
  • Hauser/Bergspechte-Reiseunterlagen, z.B. auch „Meine Reise“
  • Ausdruck Ihrer persönlichen Registriernummer der ESTA- oder eTA-Einreiseerlaubnis
  • Sandalen oder Crocs (Überlandfahrten, Unterkunft, Duschen etc.)
  • Reiseführer
  • Sportschuhe
  • Socken + Ersatz
  • Trekkingsocken + Ersatz
  • kurze Hose knielang oder Bermudas
  • lange Hose
  • Trekkinghose
  • bequeme Freizeithose
  • wind- und wasserdichte Überhose (atmungsaktiv)
  • T-Shirts
  • Kurzarmhemden oder -blusen
  • Langarmhemden oder -blusen
  • Pullover oder Jacke (Wolle, Fleece, Softshell)
  • Wärmeschicht (leichte Daunenjacke oder Primaloft)
  • wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv)
  • Unterwäsche + Ersatz
  • lange Funktionsunterwäsche
  • Halstuch / Schal / Buff als Staub- und/oder Kälteschutz
  • Schlafbekleidung
  • Badebekleidung
  • Handtuch
  • Sonnenschutz für den Kopf
  • dünne Fingerhandschuhe
  • Sonnenbrille
  • Tages- und Wanderrucksack ca. 25 l
  • Regenhülle für Rucksack
  • Teleskop-Wanderstöcke
  • Stirnlampe mit Ersatzbatterien
  • flexibles Gepäckstück inkl. kleinem Schloss
  • Sitzkissen
  • Sonnencreme
  • Lippenbalsam
  • Kulturbeutel
  • Oropax
  • Reisewecker
  • persönliche Fotoausrüstung mit genügend Akkus und Speicherkarten, eventuell mit Blitz, Stativ
  • Taschentücher, Feuchttücher
  • Taschenmesser
  • Schreibzeug
  • wasserdichter Packsack für Dokumente
  • Plastik- oder Nylonbeutel für Schmutzwäsche
  • Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1 Liter
  • Brotzeitbox
  • Fernglas
  • Ersatzbrille in stoßfestem Etui für Brillenträger
  • Insektenschutzmittel für Haut und evtl. für Bekleidung
  • Multifunktionsstecker für landestypische Steckdosen
  • Trekkingschirm als Regen- bzw. Sonnenschutz
  • Waschmittel (biologisch abbaubar)
  • kleine Reiseapotheke
  • wichtige persönliche Medikamente (im Handgepäck: Husten, Kopfschmerz, Durchfall etc.)
  • Zwischenverpflegung (Trockenobst, Schokolade, Vollkornriegel, Energieriegel,"Lieblingsteebeutel")
  • Elektrolytgetränke
  • Trekkingschuhe Kategorie A/B
  • dünne Mütze
  • zusätzliche kleine Tasche, um Gepäck zu deponieren
  • Schlafsack bis 0° im Komfortbereich

Inklusivleistungen

  • Lokale Hauser-Reiseleitung ab Denver bis Bozeman
  • Übernachtung 11 x in Hotels, 2 x im Zelt
  • 13 x Frühstück, 12 x Mittagessen, 2 x Abendessen
  • Programm ab Denver bis Bozeman
  • Therm-a-Rest-Matte für die Zeltnächte
  • Eintrittsgebühren lt. Programm
  • Hauser Reisekrankenschutz inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten und Krankenrücktransport sowie 24 Std. Notrufservice

Wunschleistungen

  • Flug nach Denver, zurück ab Bozeman z. B. mit Lufthansa ab 1.247,00 € (inkl. Steuern, Gebühren und Rail&Fly-Fahrkarte)
  • Einzelzimmerzuschlag 1.190,00 €

Nicht enthaltene Leistungen

    Reisetermine und Preise
    Von/Bis
    Preis in €
    Reiseleitung
    Reisestatus
    Von/Bis: 02.08.2020 – 15.08.2020
    Preis in €: 3.698 €
    Reiseleitung: Lokale Hauser-Reiseleitung
    Verfügbarkeit: Buchbar
    Von/Bis: 16.08.2020 – 29.08.2020
    Preis in €: 3.698 €
    Reiseleitung: Lokale Hauser-Reiseleitung
    Verfügbarkeit: Buchbar
    Von/Bis: 30.08.2020 – 12.09.2020
    Preis in €: 3.698 €
    Reiseleitung: Lokale Hauser-Reiseleitung
    Verfügbarkeit: Buchbar