Charakter
Schwierigkeit
Hotel-Übernachtungen
↑bis 550 Hm, ↓bis 550 Hm

Piemont - Der Geschmack Italiens

Wanderreise von zwei Standorten durch die Hügellandschaft südlich des Po

  • Wanderungen: 6 x moderat (4 - 5 Std.)
  • Im Nationalpark Capanne di Marcarolo nach der Wanderung picknicken
  • Den Blick vom Hügelkamm zwischen den Flusstälern Belbo und Bormida genießen
  • Auf dem Weingut Cascina Ballarin in Castellinaldo den Barolo probieren
  • Im Roero-Gebiet entlang der steilen Abhänge der "Rocche" wandern
  • In der Alta Langa das Geheimnis des piemontesischen Käses lüften
  • Mitten in den Weinbergen im Agriturismo Tenuta La Romana übernachten
Weinberge, Haselnusshaine und Wälder soweit das Auge reicht, dazwischen winzige Dörfer, mächtige Burgen und barocke Schlösser: Das ist das Piemont – im wahrsten Sinne des Wortes „am Fuße der Berge“. Der gewaltige Alpenbogen umspannt das grüne Hügelland wie ein Schutzschild, das scheinbar jeglichen Trubel von der Naturidylle fernhält. An den Hängen über den Seen gedeiht mediterrane Pflanzenpracht, während eine Etage höher oft noch Schneefelder zwischen den Gipfeln hervorblitzen. Wir folgen den schönsten Wegen durch die Weinberge des Barolo-Gebietes, wandern entlang der steilen Abhänge der Roero-Region und durch die dichten Wälder der Alta Langa. Wir erkunden die bewachsenen Flusstäler Valle Belbo und Valle Bormida und überqueren die bewaldeten Hügel rund um Asti. Immer wieder schlendern wir durch die verwinkelten Gassen der uralten Städte, besuchen mittelalterliche Abteien und widmen uns der italienischen Kultur. Natürlich auch mit offenen Augen auf der Suche nach kulinarischen Schätzen: Die berühmte Piemont-Kirsche ist hier zwar nicht zu finden, dafür knackige Haselnüsse, würzige Salami und saftiger Schinken. Auch Käse, Trüffel und alles was sonst noch zur norditalienischen Küche gehört schmeckt hervorragend bei unserem Mittagspicknick. Barolo und Roero direkt beim Winzer, Pasta und Tiramisu wie bei Mamma - wir bekommen nicht nur eine Kostprobe vom feinen Slow-Food sondern auch vom traditionellen Leben der Piemonteser. Gutes Essen und ausgedehnte Wanderungen passen hervorragend zusammen!
Reisetage: 8
Teilnehmeranzahl: 8 – 14 Personen

Tag 1: Anreise

Individuelle Anreise nach Turin. Am Nachmittag werden wir wahlweise am Flughafen oder am Bahnhof von Turin von unserer Reiseleitung abgeholt und fahren gemeinsam nach Nizza Monferrato. Hier richten wir uns für die nächsten drei Nächte in einem gemütlichen Agriturismo mit Pool, mitten in den Weinbergen, ein. Im hauseigenen Restaurant stimmen wir uns abends mit feiner, landestypischer Küche auch kulinarisch auf unsere Wanderwoche im Piemont ein.

Tag 2: Besuch des Salumificio Ferrero, Wanderung von Cocconato über die Abtei von Vezzolano nach Cortazzone

Nach dem Frühstück bringt uns unser Bus ins Dorf Cocconato. Hier bewundern wir nicht nur die herrliche Aussicht über das Asti-Gebiet, wir besuchen auch ein traditionelles Salumificio und lernen dort mehr über die Herstellung von italienischem Schinken und Salami. Natürlich dürfen wir auch probieren! Anschließend starten wir zu unserer ersten Wanderung. Über sanfte Hügel, durch Weinberge und schattige Wälder wandern wir bis nach Albugnano, dem höchsten Punkt des heutigen Tages wo wir mit Panoramablick picknicken. Weiter geht es zur mittelalterlichen Abtei von Vezzolano. Allein die herrliche Lage in einem stillen Tal inmitten von Weinbergen ist einen Besuch wert. Die letzte Etappe der Wanderung führt uns anschließend bis nach Castelnuovo don Bosco, wo unser Bus schon auf uns wartet. Zurück im Hotel haben wir Zeit uns frisch zu machen, bevor wir zum Abendessen aufbrechen. Heute essen wir im Dorf in einem antiken Palazzo, je nach Wetter in einem der eindrucksvollen Räume mit altem Ziegelgewölbe oder im romantischen Innenhof des Restaurants.

Tag 3: Wanderung im Parco delle Capanne die Marcarolo, Bummel durch Acqui Terme

Heute besuchen wir den Naturpark "Parco delle Capanne di Marcarolo", ganz im Osten des Piemont. Mit dem Bus fahren wir zum Eingang des Parks, wo wir unsere Schuhe schnüren. Wir streifen über die grüne Hügellandschaft, durch dichte Wälder und vorbei an über 100 Jahren alten Esskastanienbäumen. Immer wieder eröffnen sich Ausblicke auf kleine Seen und Bächen und an besonders klaren Tagen blicken wir bis zum Meer. Mittags suchen wir uns auf dem Monte Tobbio ein schönes Plätzchen für unser Picknick. Nachmittags kehren wir schließlich zurück zu unserem Startpunkt. Auf der Rückfahrt zum Hotel machen wir noch Halt in Acqui Terme. Unsere Reiseleitung zeigt uns die schönsten Gassen und Plätze der reizenden Kleinstadt – und ein Espresso in einer der zahlreichen Bars darf natürlich auch nicht fehlen! Das Abendessen lassen wir uns heute in unserem Agriturismo schmecken.

Tag 4: Wanderung durch das Roero-Gebiet, Weinprobe

Nach dem Frühstück fahren wir nach Cisterna d’Asti und wollen von hier das Roero-Gebiet kennenlernen. Wir folgen einem Pfad entlang der sogenannten „Rocche“, eindrucksvolle steile Abhängen, die durch Erosion entstanden sind. Zur Mittagszeit suchen wir uns ein gemütliches Plätzchen zum Picknicken. In Monteu Roero endet unsere heutige Wanderung und wir fahren ein kurzes Stück bis nach Castellinaldo zum Weingut der Familie Marsaglia. Bei einer Weinprobe erzählen uns die Besitzer etwas mehr über die Weine der Region. Anschließend fahren wir zu unserer Unterkunft für die nächsten vier Nächte, einem gemütlichen Hotel im Zentrum von Bossolasco.

Tag 5: Wanderung durch die Alta Langa, Besuch einer Käserei

Direkt vom Hotel aus starten wir zu unserer heutigen Wanderung. Es geht durch die Alta Langa, hier sind die Hügel steiler und bewaldeter als im Roero- und im Astigebiet. Mittags erreichen wir eine Käserei die wir besichtigen, anschließend genießen wir einen Imbiss mit verschiedenen Käsesorten und anderen Produkten aus der Region. Auf einer anderen Route wandern wir dann in ca. 2,5 Stunden zurück zum Hotel.

Tag 6: Wanderung nach Feisoglio, Besuch bei einem Haselnussbauern, Wanderung nach Niella Belbo

Heute sind wir noch einmal in der Alta Langa, dem höher gelegenen Gebiet der Region Langhe, unterwegs. Mit dem Bus fahren wir nach Cravanzana. Von hier folgen wir zu Fuß einem aussichtsreichen Pfad über den Hügelkamm zwischen den dicht bewaldeten Flusstälern Valle Belbo und Valle Bormida. In dieser Region werden Haselnüsse angebaut, auf einem familiengeführten Bauernhof erfahren wir alles Wissenswerte über den Anbau, Ernte und Verarbeitung und dürfen natürlich hinterher auch probieren, welche feinen Produkte hier aus Haselnüssen hergestellt werden. Am Nachmittag wandern wir weiter nach Niella Belbo, dort wartet schon unser Bus und bringt uns zurück zum Hotel.

Tag 7: Wanderung im Barolo-Gebiet, Mittagspause im Weingut

Wir fahren in die Bassa Langa, das Anbaugebiet des weltberühmten Baroloweins. In La Morra, dem höchst gelegenen Ort des Gebiets, starten wir zur heutigen Wanderung. Unser Weg führt uns durch die Weinberge und über liebliche Hügel. Immer wieder eröffnen sich Ausblicke auf die umliegenden Dörfer, von denen so manches von einer mächtigen Burg gekrönt wird. Im Weingut Cascina Ballarin wartet schon ein Mittagsimbiss auf uns, inmitten der Weinberge genießen wir die Pause und plaudern mit den Besitzern über die Herstellung der edlen Tropfen. Ein Gläschen Barolowein darf natürlich nicht fehlen. Gut gestärkt wandern wir anschließend nach Barolo und weiter nach Monforte d'Alba, von wo uns der Bus zurück ins Hotel bringt. Unseren letzten Abend lassen wir bei einem gemeinsamen Abendessen im Hotel gemütlich ausklingen.

Tag 8: Heimreise

Nach dem Frühstück fahren wir zurück nach Turin, dort endet die Reise und wir verabschieden uns von unserer Reiseleitung und dem Piemont.

Charakter

Profil: Der Fokus dieser Reise liegt auf den Wanderungen durch die piemontesische Hügellandschaft in Kombination mit kulinarischen Streifzügen und Einblicken in die Kultur der Region. Anforderung: Voraussetzung für diese Reise sind Kondition und Ausdauer für Wanderungen mit bis zu 5 Std. Gehzeit auf befestigten Wegen. Es sind keine technischen Vorkenntnisse erforderlich, einzelne Tagestouren können auch ausgelassen werden. Durch ungünstige Witterungsbedingungen und je nach Kondition der Gruppe können sich die Gehzeiten verlängern, die Wanderungen werden aber regelmäßig durch erholsame Pausen unterbrochen. Unterbringung: Wir übernachten in einem landestypischen Agriturismo mit Pool, mitten in den Weinbergen. Das ist ein Bauernhof, der sich auf die Beherbergung von Gästen spezialisiert hat. Anschließend übernachten wir in einem familiengeführten kleinen Hotel in Bossolasco mit Blick auf die Hügel der Alta Langa. Alle Zimmer sind gemütlich eingerichtet und verfügen über ein Badezimmer. Verpflegung: Bei dieser Reise sind Frühstück und 5 Abendessen inkludiert. Wir frühstücken in den Unterkünften und werden dort auch abends mit piemontesischen Spezialitäten verwöhnt - beide Hotels verfügen über ausgezeichnete Restaurants. Mittags machen wir ein Picknick, bei den Besuchen in lokalen Produktionsbetrieben (Wein, Haselnüsse, Käse, Salami) sind jeweils auch Kostproben dabei. Bei Lebensmittelunverträglichkeiten bitten wir Sie, sich selbst um entsprechendes Essen zu kümmern. Vegetarisches Essen ist möglich, veganes Essen eventuell nach Rücksprache. Wir bitten um Verständnis!

Ausrüstung

  • Reisepass mit Kopie
  • Bargeld, Kreditkarte, EC Karte (Bankautomat)
  • Hauser/Bergspechte-Reiseunterlagen, z.B. auch „Meine Reise“
  • Sandalen oder Crocs (Überlandfahrten, Unterkunft, Duschen etc.)
  • Sportschuhe
  • Trekkingschuhe Kategorie A/B
  • Socken + Ersatz
  • kurze Hose knielang oder Bermudas
  • Trekkinghose
  • bequeme Freizeithose
  • wind- und wasserdichte Überhose (atmungsaktiv)
  • T-Shirts
  • Kurzarmhemden oder -blusen
  • Langarmhemden oder -blusen
  • Pullover oder Jacke (Wolle, Fleece, Softshell)
  • wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv)
  • Unterwäsche + Ersatz
  • Weste windabweisend
  • Schlafbekleidung
  • Badebekleidung
  • Halstuch / Schal / Buff als Staub- oder Kälteschutz
  • Stirnband
  • Sonnenschutz für den Kopf
  • Regenschirm
  • Sonnenbrille
  • Regenhülle für Rucksack
  • Teleskop-Wanderstöcke
  • Stirnlampe mit Ersatzbatterien
  • Reisetasche auf Rollen
  • Tages- und Wanderrucksack ca. 25 l
  • Sitzkissen
  • Sonnencreme
  • Lippenbalsam
  • Waschsachen / Hygiene-Artikel
  • persönliche Fotoausrüstung mit genügend Akkus und Speicherkarten, eventuell mit Blitz, Stativ
  • Taschentücher, Feuchttücher
  • Taschenmesser
  • Schreibzeug
  • Plastik- oder Nylonbeutel für Schmutzwäsche
  • Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1 Liter
  • Brotzeitbox
  • Fernglas
  • Ersatzbrille in stoßfestem Etui für Brillenträger
  • Insektenschutzmittel für Haut und evtl. für Bekleidung
  • Multifunktionsstecker für landestypische Steckdosen
  • Waschmittel (biologisch abbaubar)
  • Erste Hilfe Set (inkl. Blasenpflaster, Tape, Desinfektion)
  • Handy mit Ladekabel

Inklusivleistungen

  • Lokale Hauser-Reiseleitung ab/bis Turin
  • Übernachtung 3 x im Agriturismo, 4 x im Mittelklassehotel
  • 7 x Frühstück, 1 x Mittagessen, 5 x Abendessen
  • Reisekrankenschutz inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten und Krankenrücktransport sowie 24 Std. Notrufservice

Wunschleistungen

  • Flug ab/bis Deutschland nach Turin auf Anfrage

Nicht enthaltene Leistungen

    Reisetermine und Preise
    Von/Bis
    Preis in €
    Reiseleitung
    Reisestatus